Aldi-Kundin will Nudeln kochen – was sie in der Packung entdeckt, schockiert: „Ach du sch...“

Eine Frau beschwerte sich bei Aldi nach einer überraschenden Entdeckung.
Eine Frau beschwerte sich bei Aldi nach einer überraschenden Entdeckung.
Foto: dpa & privat

Eine Aldi-Kundin hat am Donnerstag eine äußerst überraschende Entdeckung gemacht.

Die junge Frau wollte sich eine Portion Tiefkühl-Nudeln zubereiten. Nachdem sie die Packung öffnete, beschwerte sie sich umgehend bei Aldi.

Aldi-Kundin macht ungewöhnliche Entdeckung: „Ach du sch...“

Unter die Nudeln hatte sich nach Angaben der jungen Frau ein etwa fünf Zentimeter langes, gesplittertes Holzstück gemischt. „Ich hätte gerne gewusst, wie so etwas in mein essen kommen kann“, konfrontierte die Kundin den Discounter bei Facebook.

„Ach du sch...e das sieht ja lebensgefährlich aus“, kommentiert eine andere Userin ihren Fund. Wieder ein anderer zeigte Verständnis für die Verantwortlichen: „Wo Menschen arbeiten passieren Fehler. So etwas kann immer passieren und so was ist auch nicht mit Absicht.“ Auch Aldi selbst reagierte umgehend auf die Beschwerde.

Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese
Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese

------------------------------------

• Mehr Themen:

Meghan Markle mit Prinz Harry auf Hochzeit gesichtet – und verwirrt mit DIESEM Detail

AfD – Nach Eklat um Björn Höcke: Eine Sache hat nun extreme Folgen für die Partei

• Top-News des Tages:

„The Voice of Germany“: Sido drückt den Buzzer – er kann nicht fassen, wer auf der Bühne steht

Wetter in Deutschland: Experten schocken mit DIESER krassen Prognose für Herbst und Winter

-------------------------------------

So reagiert Aldi

„Oje, das tut mir echt total leid“, schrieb ein Mitarbeiter des Social-Media-Teams von Aldi-Süd und weiter: „So etwas sollte natürlich nicht passieren.“

+++ Aldi macht älteste Filiale Deutschlands in Essen dicht! Und hat noch eine weitere Neuigkeit +++

Der Mitarbeiter bat die Kundin darum, sich mit den Produktdaten beim Kundenservice zu melden, damit der Lieferant seine Produktion überprüfen könne. Die Reaktion des Discounters kommt gut bei den Facebook-Usern an: „Finde es gut das Aldi gleich reagiert hat – Fehler passieren dazustehen ist Stärke“, schreibt eine.

Zweiter Vorfall innerhalb kurzer Zeit?

Eine andere Facebook-Userin fragte die Aldi-Kundin, ob sie das Holzstück auch in einem Fisch gefunden hätte. Scheinbar war dies zuvor bei ihr der Fall. Doch die verneinte.

+++ Aldi: Weil der Discounter DAS macht, sind Kunden jetzt stinksauer +++

Stattdessen merkte sie an, dass sie bereits vor zwei Monaten ein Stück Holz in einem gekauften Produkt gefunden habe. In dem Fall in einem Stück Butter. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN