Aldi: Kundin kauft Berliner beim Discounter – als sie reinbeißt, wird sie bitter enttäuscht

Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

Aldi Süd expandierte 1968 zum ersten Mal ins Ausland. In Österreich heißen die Filialen des Unternehmens Hofer.

Beschreibung anzeigen

Schon bald ist Karneval und da gibt es sie wieder zuhauf: die Berliner. Doch einer Aldi-Kundin, die sich schon im Januar die süße Spezialität gönnte, gefiel gar nicht, was sie da schmeckte.

Zugegeben: Der Berliner scheint das umstrittenste Gebäck zu sein, dass es gibt. Heißt es Pfannkuchen, Berliner oder Krapfen? Kommt Erdbeer- oder Aprikosen-Marmelade rein? Puderzucker oder Zuckerguss?

Aldi: Kundin beißt in Berliner - und wird bitter enttäuscht

Die Meinungen gehen stark auseinander. Auch gibt es immer mehr Varianten mit Schokolade oder sogar Likör. Eine Aldi-Kundin hatte sich auf eine Marmeladen-Füllung gefreut, wurde aber enttäuscht.

---------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

---------------------

Auf der Aldi-Facebookseite berichtet die Kundin von ihrem Erlebnis: „Leute, ich habe eben Berliner bei euch gekauft. Warum packt ihr da Quark rein, die gehören mit Marmelade gefüllt. Oder war das kein Quark? Was war es dann? Marmelade war es jedenfalls nicht.“

Doch Quark war es nicht. Aldi klärt auf: „Es tut mir leid, dass dir die Berliner nicht geschmeckt haben. Der Inhalt war Vanillecreme und kein Quark und ich verstehe gut, dass das nicht jedermanns Sache ist.“

-----------------

Mehr zum Thema Aldi:

Aldi: Zeugen machen nachts eklige Entdeckung vor Filiale – dieses Foto ist einfach nur widerlich

Aldi und Lidl liefern sich irre Preisschlacht – dahinter steckt diese Strategie der Discounter

Aldi will Preis für beliebtes Produkt senken – das hat sofort enorme Konsequenzen

-----------------

Das Feedback will der Discounter an die zuständigen Kollegen weitergeben. Was die Aldi-Kundin dazu sagt? „Tja, lässt schon tief blicken, dass ich Quark rausgeschmeckt habe.“

Doch so schlimm kann es nicht gewesen sein, die Aldi-Kundin verspricht: „Aber alles ok, nächstes Mal lese ich die Zutatenliste und alles ist gut.“ (ldi)

+++ Aldi: Kunde kauft Filets, doch DIESER Anblick überrascht ihn – „Wir haben wohl sehr unterschiedliche Vorstellungen“ +++

Ebenfalls interessant: Aldi-Kunden, die gerade keine Münze für den Einkaufswagen zur Hand haben, nutzen einen beliebten Trick. Genau davor warnt der Discounter jetzt. Hier liest du mehr <<<

Bäckerei verkauft ungewöhnliche Berliner

Einen anderen etwas gewöhnungsbedürftigeren Berliner hat es 2019 bei einer Bäckerei in Hessen gegeben. Welche krasse Zutat die Bäckerei wählte, liest du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN