Aldi lockt mit Sportgeräten während Corona-Pandemie – Kunden laufen Sturm: „Verarsche vom aller feinsten“

Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

Aldi Süd expandierte 1968 zum ersten Mal ins Ausland. In Österreich heißen die Filialen des Unternehmens Hofer.

Beschreibung anzeigen

Jetzt, wo seit Anfang November alle Fitnessstudios geschlossen sind, sehnen sich Sport-Fans nach Bewegung. Passend dazu hatte Aldi ab diesem Donnerstag Sportgeräte im Angebot. Doch statt Freude, kam bei Aldi-Kunden nur Frust auf.

Hanteln, eine Yoga-Matte und sogar ein Heimtrainer – Aldi warb im Prospekt mit vielen Sportgeräten und Zubehör. Nicht nur vor Ort in der Filiale, auch online bot der Discounter die Produkte an.

Aldi-Kunden gehen leer aus

Und das Interesse der Kunden war riesig. Anscheinend aber zu riesig. Denn viele Interessenten gingen leer aus. Auf der Aldi-Facebookseite hagelt es viel Kritik von verärgerten Kunden.

Eine Frau schreibt: „Das war ja mal eine Kunden-Verarsche vom aller feinsten! Die Menschen mit Fitnessgeräten locken, die derzeit wichtiger denn je sind, um in Zeiten einer Pandemie sein Immunsystem stärken zu können.“

Die Aldi-Kundin bemängelt, dass sie kein Sport-Gerät mehr ergattern konnte. „Wir brauchen unseren Sport und waren voller Hoffnung auf baldige Fitnesseinheiten nach langer Zeit! Hier wurde gezielt die Hoffnungslosigkeit der Kunden ausgenutzt, um neue Kunden anzulocken! Bitter! So wird das nichts! Sehr enttäuschend!“, schreibt sie weiter verärgert.

Und damit ist sie nicht alleine. „Um 8.03 Uhr war ich in der Filiale – ausverkauft, in der nächsten Filiale das gleiche. Wie kann es passieren, dass Filialen teilweise keine Angebote geliefert bekommen? Ich bin richtig sauer“, schreibt ein anderer.

Aldi entschuldigt sich

Aldi erklärt „Es ist so, dass wir unsere Mengen sehr frühzeitig planen und zu diesem Zeitpunkt die aktuelle Situation nicht vorherzusehen war. Wir konnten nicht vorhersehen, dass die Fitnessstudios in Deutschland ein zweites Mal schließen müssen und somit die Nachfrage nach Fitness-Artikeln so hoch ist wie sie heute war.“

----------

Mehr zum Thema Aldi:

Aldi will mit neuen Produkten punkten – doch das geht nach hinten los

Aldi: Kundin will Fotobuch erstellen, doch sie verzweifelt

Aldi: Kassierer zu schnell? Kunde zeigt grandiosen Trick! DAS solltest du unbedingt ausprobieren

----------

Auf Anfrage dieser Redaktion teilt Aldi mit: „Wir freuen uns, dass sich die Sportgeräte bei unseren Kundinnen und Kunden so großer Beliebtheit erfreuen. Auf der anderen Seite bedauern wir, dass diese zum Teil bereits nach kurzer Zeit ausverkauft waren.“

Man bemühe sich grundsätzlich darum, ausreichende Mengen von Aktionsartikeln bereitzuhalten. „Aktuell gibt es jedoch unter anderem aufgrund der Corona Situation weltweit Verschiffungsprobleme, von denen auch wir teilweise betroffen sind.“ Deswegen stand zum Verkaufsstart nur eine eingschränkte Menge zur Verfügung.

Nach der enormen Kritik hat Aldi auf Facebook sich nochmals bei allen Kunden entschuldigt und erklärt, dass die Seite aufgrund des großen Interesses zusammengebrochen ist.

-------------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

-------------------------------------

Aldi gelobt aber Besserung: „Wir entschuldigen uns für den Zusammenbruch unseres Servers und werden unser kommendes Angebot weiter für euch ausbauen – damit bald neue Fitnessartikel für euch verfügbar sind.“

Und für alle, die keins der Sportgeräte ergattert haben, verrät Aldi gegenüber unserer Redaktion: „Voraussichtlich werden wir die Artikel in Kürze aber wieder anbieten können.“ (ldi)

+++ Aldi verschickt mysteriöse SMS an Kunden – das steckt dahinter +++

Ebenfalls interessant: Vor Kurzem hatte ein Aldi-Kunde einen Tipp, was du machen kannst, wenn du keine Münze für den Einkaufswagen dabei hast - doch davor warnte der Discounter!

 
 

EURE FAVORITEN