Veröffentlicht inMülheim

A40 in Mülheim: Schwerer Unfall! Auto brettert in Leitplanke – vier Verletzte

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Mülheim. 

Schwerer Unfall auf der A40 in Mülheim!

Am Sonntagabend (5. Juni) krachte ein Auto auf der A40 in Mülheim gegen eine Leitplanke. Alle Fahrzeuginsassen wurden dabei verletzt.

A40 in Mülheim: Auto brettert gegen Leitplanke

Der Unfall wurde der Feuerwehr Mülheim am Sonntagabend (5. Juni) gegen 20.10 Uhr gemeldet. Im Bereich der Anschlusstelle 15 auf der A40 war ein rotes Auto in einer langgezogenen Kurve von der Fahrbahn abgekommen.

———————————–

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

———————————–

Anschließend fuhr der Wagen über einen Grünstreifen und bretterte gegen die Leitplanke. Alle vier Personen, die sich in dem Auto befanden, wurden dabei verletzt, teilte die Feuerwehr mit.

A40 in Mülheim: Vier Verletzte nach Unfall im Krankenhaus

Die Verletzten wurden versorgt und in umliegende Krankenhäuser in Mülheim und Essen gebracht. Die Feuerwehr sicherte derweil den Unfallort ab.

——————————-

Weitere Meldungen aus Mülheim:

——————————-

Der Einsatz dauerte zwar lediglich 45 Minuten, jedoch musste dafür die gesamte rechte Fahrspur für den Verkehr komplett gesperrt werden. (at)