Mülheim

A40: Nach Tanklaster-Brand unter Brücke – jetzt kommt die nächste Hiobsbotschaft

Das sind die Sprüche der A40

Wer auf der A40 fährt, sieht an den Brücken schöne Ruhri-Sprüche.

Beschreibung anzeigen

Mülheim. Nach dem Unfall eines Tanklasters auf der A40 bei Mülheim und dem anschließenden Großbrand musste die Autobahn mehrere Wochen gesperrt werden.

Nun werden zwei Brücken abgerissen und eine Hilfsbrücke muss gebaut werden. Dafür wird die A40 bei Mülheim erneut gesperrt, wie Straßen.NRW mitteilte.

A40: Erneute Sperrung der Autobahn nach Tanklaster-Brand

Die Sperrung soll von Freitag, 4. Dezember ab 20 Uhr, bis Montag, 14. Dezember, 5 Uhr, in beide Richtungen andauern.

Die A40 in Fahrtrichtung Essen wird ab Kreuz Kaiserberg gesperrt. Die Ausfahrt Mülheim an der Ruhr kann aus Richtung Duisburg also nicht erreicht werden, obwohl sie noch vor der geplanten Baustelle liegt.

Mit der Sperrung ab Kreuz Kaiserberg soll vermieden werden, dass die Anschlussstelle Mülheim an der Ruhr überlastet wird und ein Rückstau auf die Autobahn entsteht. Gleiches gilt für die Anschlussstelle Kaiserberg, die ebenfalls gesperrt wird.

In diesen zehn Tagen will die Deutsche Bahn zwei Brücken abreißen und die notwendigen Hilfsbrücken für die wichtige Eisenbahnverbindung von Essen nach Duisburg einrichten.

------------------------------------

• Mehr Themen:

A40 bei Essen: Erneute Sperrung nach Tanklasterbrand – DAS musst du am Wochenende wissen

Corona in NRW: Mann gewinnt vor Gericht - und muss HIER keine Maske mehr tragen

Köln: Mann stirbt bei schrecklichem Straßenbahn-Unglück – Polizei ermittelt

Essen: Lehrer (33) soll ehemalige Schülerin vergewaltigt haben – bei diesem Detail wird Richter skeptisch: „Unglaublich gruseliger Zufall“

-------------------------------------

Sobald die A40 gesperrt ist, rücken die Abrissbagger an. Acht von ihnen werden im Einsatz sein, um rund 200 Lkw-Ladungen Schutt abzutransportieren. Der Abriss wird auch Schäden auf dem Asphalt verursachen.

Fahrbahndecke muss anschließend erneuert werden

Deshalb muss im Anschluss auch die Fahrplandecke erneuert werden, wie Straßen.NRW mitteilte. Mit einem großen, 750-Tonnen-Kran werden dann insgesamt vier Brückenteile für die Hilfsbrücke der wichtigen Brücke 3 eingehoben. Sie sind pro Stück 26 Meter lang und wiegen je rund 80 Tonnen.

Für den Eisenbahnverkehr wird die Hilfsbrücke zum Ende des Jahres wieder zur Verfügung stehen. Dann ist die Eisenbahnstrecke zwischen Essen und Duisburg wieder in beide Richtungen befahrbar. Bis dahin gilt – nach der Vollsperrung - wieder das derzeitige Ersatzkonzept.

Bereits jetzt liegen die Kosten bei einem zweistelligen Millionenbetrag.

---------------

Das ist die A40:

  • Die Autobahn 40 wurde im November 1955 gebaut
  • Sie führt von der niederländischen Grenzen bis nach Dortmund
  • Derzeit hat sie eine Länge von 95,4 Kilometern

---------------

Zeitgleich wird das elektronische Stellwerk Duisburg fertiggestellt

Außerdem laufen quasi zeitgleich die geplanten Arbeiten für die zweite Ausbaustufe des elektronischen Stellwerks in Duisburg. Deswegen wird vom Mittwoch, 2. Dezember ab 23 Uhr bis Montag, 7. Dezember gegen 4 Uhr die Eisenbahnstrecke zwischen Essen und Duisburg gesperrt.

Mit Start der Sperrung der Eisenbahnstrecke verlegt die Deutsche Bahn Kommunikations- und Datenkabel von den Brücken, die abgerissen werden, auf die stillgelegte Brücke der ehemaligen Zechenbahn.

Gleichzeitig starten die Arbeiten für die zweite Ausbaustufe des elektronischen Stellwerks in Duisburg: Fundamente für Oberleitungsmaste müssen gegründet werden, Oberleitungsmaste montiert, Kabeltrassen gebaut und Kabel verlegt werden. Trotz des Abrisses der Brücken und der notwendigen Einschränkungen bleibt der Plan bei der Inbetriebnahme des Stellwerks für Mai 2021. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN