A40: Autofahrer bei Mülheim brauchen langen Atem! Starke Einschränkung auf Autobahn

Im Dezember 2020 wurde die erste Hilfsbrücke auf der A40 aufgebaut. Nun sollen zwei weitere folgen, weshalb die Autobahn in den kommenden Monaten gesperrt werden muss. (Archivbild)
Im Dezember 2020 wurde die erste Hilfsbrücke auf der A40 aufgebaut. Nun sollen zwei weitere folgen, weshalb die Autobahn in den kommenden Monaten gesperrt werden muss. (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa | Roland Weihrauch

Für Pendler auf der A40 werden die nächsten Monate nicht einfach.

Denn ab Donnerstagabend soll die A40 zwischen Essen und Mülheim für mehrere Monate gesperrt werden.

A40 wird über mehrere Monate gesperrt

Die A40 ist eine der meistbefahrensten Autobahnen Deutschlands. Im Ruhrgebiet gilt sie als Hauptverbindung zwischen den Städten Duisburg, Mülheim, Essen, Bochum und Dortmund. Doch für die nächsten Monate müssen sich Pendler warm anziehen, denn die A40 soll immer wieder gesperrt werden. Das ersta Mal ab Donnerstabend gegen 22 Uhr. Darüber informierte die „Deutsche Bahn“.

------------------------------------------------------------

Das ist die Bundesautobahn A40:

  • verläuft fast genau in West-Ost-Richtung von der niederländischen Grenze bei Straelen über den linken Niederrhein durch die Ruhrgebiets-Städte Moers, Duisburg, Mülheim a.d. Ruhr, Essen, Bochum bis nach Dortmund
  • gehört mit mehr als 100.000 Autos täglich bundesweit zu den Autobahnen mit dem höchsten Verkehrsaufkommen
  • Strecke zwischen Essen und Dortmund ist die mit den meisten Staukilometern in ganz Deutschland
  • ist 95,4 Kilometer lang
  • die heute bekannte Strecke wurde 1992 aus der A430 und Teile der A2 gebildet

------------------------------------------------------------

++++ A40: Pendler brauchen starke Nerven – es gibt deutliche Einschränkungen ++++

A40: Zwei Hilfsbrücken sollen angeschlossen werden

Aufgrund des Brandes Ende September vergangenen Jahres, der durch einen Tanklaster unterhalb der Eisenbahnbrücke in Mülheim-Styrum ausgelöst worden war, hatte die DB zwei Brücken abreißen müssen. Davon betroffen war eine Brücke für den Güterverkehr, die andere für die S-Bahnen.

Deswegen hat die „Deutsche Bahn“ nun beschlossen, zwei Hilfsbrücken aufzubauen. Dafür muss die A40 aber für einen längeren Zeitraum gesperrt werden. Der Aufbau der Brücken soll über fünf Etappen erfolgen.

------------------------------------------------------------

Mehr Themen zur A40:

A40: Heftiger Unfall! Fahrerin verliert Kontrolle, Auto überschlägt sich und landet in der Böschung

A40: Pendler-Schock! Nach Lkw-Brand drohen erneut heftige Einschränkungen

A40: Gleich zwei heftige Crashs! Auto überschlägt sich in Mülheim +++ fünf Verletzte in Bochum

------------------------------------------------------------

A40: Die fünf Etappen der Bauarbeiten im Sommer

Derzeit sei nach Angaben der „Deutschen Bahn“ nur eine Brücke im Einsatz, dabei handelt es sich um die Fern- und S-Bahn-Strecke zwischen Duisburg und Essen. Die „Alte Zechenbrücke“ sei stillgelegt und nicht an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Eine weitere Hilfsbrücke sei im Dezember vergangenen Jahres nach dem Vorfall eingebaut worden. Nun sollen zwei weitere folgen.

Deswegen müssen Pendler bis zum Ende des Sommers immer wieder mit Sperrungen rechnen.

++++ A40 und A59: Nächtliche Sperrungen im Kreuz Duisburg ++++

Die genauen Termine zu den Arbeiten sehen wie folgt aus:

  • Donnerstag, 1.4. um 22 Uhr bis Dienstag 6.4. um fünf Uhr (Ostern)
  • Mittwoch, 12.5. um 20 Uhr bis Freitag, 14.5. um 22 Uhr (Christi Himmelfahrt)
  • Freitag, 21.5. um 20 Uhr bis Dienstag, 25.5. um fünf Uhr (Pfingsten)
  • Freitag, 28.5. um 20 Uhr bis Montag, 31.5. um fünf Uhr
  • Freitag, 13.8. um 20 Uhr bis Montag, 23.8. um fünf Uhr (teils in den Sommerferien)

Mehr Informationen findest du bei der „Deutschen Bahn“. (ali)