200 Tanz-Demonstranten unterwegs

Foto: WAZ FotoPool

Mülheim.. Rund 200 Menschen haben sich am Samstagabend an der Tanzdemonstration beteiligt, zu der die Bürgerinitiative für den Erhalt der Häuser an der Wissollstraße aufgerufen hatte. Von der Innenstadt aus zogen die Teilnehmer nach Speldorf in die Nähe des Tengelmann-Firmengeländes – mit Plakaten, auf denen zum Beispiel die Frage aufgeworfen wurde: „Wem gehört die Stadt?“ An der Wissollstraße gab es eine Abschlusskundgebung. Der Protest, der sich nicht nur gegen den geplanten Abriss der Häuser, sondern auch gegen zu hohe Mieten und soziale Ausgrenzung richtete, verlief friedlich.

Rund ein Jahr nachdem die Bürgerinitiative von Bewohnern gegründet wurde, sollte ein klares Zeichen gesetzt werden, dass der Abriss auf breite Ablehnung stoße. Eingebettet war die Demo in den bundesweiten Aktionstag gegen zu hohe Mieten. Los ging’s gegen 19.30 Uhr am Kurt-Schumacher-Platz, rund zwei Stunden später war die Demo vorüber.

Mehrere Mitarbeiter von Tengelmann waren vor Ort. Laut einer Unternehmenssprecherin wird sich an den Plänen des Hauses aber nichts ändern. Denn: „Unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten sind die Häuser nicht zu sanieren.“ Die Kündigungen der Mietverträge würden zum 31. Oktober wirksam. Anschließend wolle man dort günstigen Wohnraum für Studenten schaffen, so die Sprecherin.

 
 

EURE FAVORITEN