Völkerverständigung auf menschlicher Ebene

Fröndenberg..  Die Beziehungen zwischen Fröndenberg und Schtschors bestehen in diesem Jahr seit 15 Jahren. Der Verein Freundeskreis Schtschors freut sich über sein fünfjähriges Bestehen. Er hat inzwischen 87 Mitglieder.

Bei der Jahreshauptversammlung gedachten die Anwesenden in einem Augenblick der Stille der Not der Menschen in der Ukraine und der bei den Kämpfen in der Ostukraine getöteten Zivilisten und Soldaten.

„Frieden braucht Freunde“

Der erste Vorsitzende Goddert Ulmke betonte zu Beginn seines Jahresberichtes: „Wenn wir das Ziel unseres Vereins kurz beschreiben als ,Völkerverständigung auf menschlicher Ebene’ unter dem Gedanken ,Frieden braucht Freunde’, dann sind die persönlichen Kontakte zwischen Schtschors und Fröndenberg für uns das Wichtigste.“ Diese Kontakte wurden im vergangenen Jahr intensiv gepflegt.

Aber auch für dieses Jahr hat der Verein viel geplant. Im Juni wird Nadja Kresan aus Schtschors zu Gast in Fröndenberg sein. Sie ist Deutsch- und Englischlehrerin und wird ein dreiwöchiges Praktikum an der Gesamtschule ableisten.

Im Juli nehmen vier Jugendliche und eine Betreuerin aus Schtschors an einem Schullandheimaufenthalt von deutschen und französischen Jugendlichen aus Bruay in Kall-Urft/Eifel teil. Mit der Teilnahme an der Freizeit hat der Verein die Begegnung von deutschen, französischen und ukrainischen Jugendlichen ermöglicht. Im September werden elf Personen Schtschors besuchen. Durch den Besuch erhofft sich der Vorstand eine noch stärkere Verbindung zwischen Fröndenberg und Schtschors und Anregungen für die künftigen Beziehungen. Bei diesem Besuch sollen Sach-und Geldspenden für soziale Einrichtungen abgegeben werden.

Als Kassenprüfer wurden gewählt Sibylle Weber, Paul Werz und Ivan Werz. Andere Wahlen standen nicht an. Weitere Themen der Jahreshauptversammlung waren die Beteiligung des Vereins beim Ökumenischen Stadtkirchentag 2014, die Planung eines deutsch-russischen Liederheftes, die Planung eines Kalenders mit deutschen und ukrainischen Feiertagen und Fotos von Begegnungen zwischen Fröndenberg und Schtschors.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel