Vandalismus: Stadt geht Geld für Lichter aus

Zum wiederholten Mal demolierte Lichterketten am städtischen Christbaum.am Alten Rathaus.
Zum wiederholten Mal demolierte Lichterketten am städtischen Christbaum.am Alten Rathaus.
Foto: WP

Menden.. Die meisten heimischen Geschäftsleute haben bereits seit Jahren nach Sachbeschädigungen der Weihnachtsdekoration resigniert. Genau das könnte in Kürze bei der Stadt ebenfalls passieren. Denn mit dem großen Christbaum am Alten Rathaus hat sie nichts als Pech. Er ist am Wochenende einmal mehr von Vandalen heimgesucht worden (WP berichtete gestern). Bald könnten die Lichter ganz ausgehen.

So mancher Mendener machte sich am Wochenende einmal mehr lustig: „Jetzt hat die Stadt nicht mal mehr Geld für eine anständige Beleuchtung.“ Ganz so schlimm ist es noch nicht gekommen. Jedoch wurden zum wiederholten Mal die Lichterketten durchtrennt und Lichtkerzen gestohlen. Erst am Montag hat ein Reparaturteam alles wieder in Ordnung gebracht.

Bislang war die Stadt stets auf der sicheren Seite. In den Vorjahren waren die Boten weihnachtlicher Vorfreude auf dem Balkon des Alten Rathauses platziert und damit relativ sicher vor Übergriffen. Manfred Bardtke, Pressesprecher der Stadt: „Das Aufstellen mehrerer Bäume war diesmal auf Grund unserer Haushaltslage nicht mehr erlaubt.“ So fiel die Entscheidung: Ein großer Christbaum in der Nähe der Arkaden muss reichen.

Nach den wiederholten Beschädigungen war es mal im unteren Bereich des Baumes, mal in der kompletten Mittelachse zappenduster geblieben. Die ständigen Reparaturen gehen mittlerweile gehörig ins Geld. Bardtke: „Es ist eine überaus traurige Angelegenheit. Für uns ist jetzt eine Grenze erreicht.“

Ein weiteres Zeugnis für diese Entwicklung fand sich in der Fußgängerzone: Zwischen einem Schaukasten und einem Baum hatten Unbekannte ein offenbar geklautes Trampelfahrzeug eingeklemmt und mit einem Weihnachtsbaum „geschmückt“.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen