Stadtmodell jetzt in erster Rathaus-Etage

Auch Stadtmodell ist im Rathaus umgezogen. Es ist fraglich, ob es noch in den Poenigeturm kommt.
Auch Stadtmodell ist im Rathaus umgezogen. Es ist fraglich, ob es noch in den Poenigeturm kommt.
Foto: WP

Menden.. Etliche Angestellte und Beamte im Rathaus kommen sich derzeit vor wie der reinste Verschiebebahnhof. Sie müssen in diesen Tagen ausweichen. Teilweise in andere Räume des Rathauses, teilweise sogar in andere Gebäude. Von der baulichen Umwandlung des A-Traktes zu einem Bürgerbüro ist nunmehr auch das historische Stadtmodell betroffen.

Es bedurfte gleich mehrerer Männer, das zentnerschwere Modell samt Verglasung aus dem Eingangsbereich des Erdgeschosses in das erste Obergeschoss zu wuchten. Jetzt steht es rechts vor dem neuen Ratssaal.

Der Mann im nächst gelegenen Büro zum neuen Standort des Stadtmodells hatte gestern gar nicht mitbekommen, was sich da getan hatte. Sehr wohl weiß Stadtsprecher Manfred Bardtke aber: „Es ist alles andere als einfach, das umzusetzen, was eigentlich mal geplant war.“ Somit bleibt fraglich, ob das Modell einen endgültigen Standort im wieder zugänglichen historischen Poenigeturm bekommt. Bardtke: „Wir haben das geprüft. Wenn es dauerhaft dort steht, könnte es von der Raumluft beeinträchtigt werden.“ Endgültig entschieden sei es aber noch nicht.

Mit den Umbauarbeiten zum neuen Bürgerbüro wird am 2. April begonnen. Dann wird auch das Einwohnermeldeamt im Mendener Rathaus vorübergehend geschlossen. Alle Meldeangelegenheiten müssen dann im Bürgerbüro Lendringsen erledigt werden. Die Umbauarbeiten für das Bürgerbüro werden etwa zehn Wochen dauern. Alle anderen Dienststellen im Rathaus sind aber weiter wie gewohnt zu erreichen.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen