Seit gestern Abend gibt’s wieder viele gemütliche Runden

Michael Koch
Samab gab es zur Eröffnung
Samab gab es zur Eröffnung
Foto: WP

Menden.  Eigentlich müsste Menden à la Carte in diesem Jahr doppelt so lange dauern, denn Freitagabend wurde das Genuss-Fest gleich zweimal eröffnet. Zunächst im Stile der Olympischen Spiele, als Bürgermeister Volker Fleige am Ende seiner Begrüßung sagte: „Ich erkläre Menden à la Carte für eröffnet.“ Doch das war ein bisschen voreilig, denn das Bier fehlte noch, mit dem das Wirte-Team traditionell symbolische mit den Besuchern anstößt.

Erst als das frische Pils da war, sagte Chef-Organisator Heinrich Rosier: „So, jetzt ist das Fest wirklich eröffnet.“ Was natürlich gegen die Stadtoberhaupts-Ehre von Volker Fleige gehen musste. „Das Fest ist natürlich eröffnet, wenn der Bürgermeister es sagt.“ Der launige Schlagabtausch zeigte, wie locker es am Abend bei der Eröffnung am Neumarkt zuging.

Für Lockerheit sorgte natürlich auch die Samba-Show von Sonhos do Brasil. Die exotische Truppe zog über den Alten Rathausplatz auf die Festmeile – und sorgte für Riesenstimmung. Und die farbenfrohe Truppe passte ideal zum Top-Sommer-Wetter. Das konnten die Organisatoren natürlich noch nicht ahnen, als sie die Samba-Tänzerinnen vor fünf Monaten engagierten. Für Moderator Frank Spiekermann aber doch nicht verwunderlich: „Wer sich so für eine Sache engagiert, der wird auch belohnt.“

Heinrich Rosier hatte in seiner Eröffnungsansprache noch einmal betont, wie wichtig Menden à la Carte, das jetzt mit 18 Jahren volljährig ist, inzwischen für Menden sei: „Das Fest ist aus den Kinderschuhen längst herausgewachsen und zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor für Menden geworden.“ Einen Ball, den Bürgermeister Volker Fleige, der sich am Arm einer Samba-Tänzerin zum Mikrofon führen ließ, gerne aufnahm: „Hätten wir Menden à la Carte nicht, dann müssten wir es erfinden. Das Fest ist nicht mehr wegzudenken, es ist ein unheimlicher Anziehungspunkt geworden.“

Das Geburtstagskind bekam auch ein Geschenk: Die Wirte überreichten eine Geburtstagstorte mit einer großen 18.

Das Programm für Samstag und Sonntag

Samstag
9.30 Uhr Start Monte Menden Classic (große Bühne Rathaus), 11 Uhr Schampus All Stars (kleine Bühne Zeltdach), 11 Uhr Katastrophenorchester Fröndenberg (große Bühne Rathaus), 14.30 Uhr Modenschau (große Bühne Rathaus), 15.30 Uhr Kinderzauberer Markus Poetes (kleine Bühne Zeltdach), 16.30 Uhr Brothers in arms, A tribute to Dire Straits (große Bühne Rathaus), 17.30 Uhr Orlando Guitar Quartett (kleine Rathaus Zeltdach), 18.30 Uhr Monte Menden Classic, Siegerehrung (kleine Bühne), 20 Uhr Fabulous Music Factory (große Bühne Rathaus), 20.30 Uhr Los Rubiosos (kleine Bühne Zeltdach).

Sonntag

11 Uhr Klassik Matinee (große Bühne Rathaus), 11 Uhr Die Lederhosen (kleine Bühne Zeltdach), 14.30 Uhr Schülerkunstwettbewerb (große Bühne Rathaus), 15 Uhr Volker Rosin, König der Kinderdisco (große Bühne Rathaus), 17 Uhr The Lennerockers (große Bühne Rathaus), 17.30 Uhr Freund und Dornra (kleine Bühne Zeltdach), 20 Uhr United Four, Die härteste Tanzkapelle der Welt (große Bühne Rathaus), 20.30 Uhr: Andy Rühl, Die Musik von Udo Jürgens (kleine Bühne Zeltdach).