Puppenbau, Tanz und Trommeln

Fröndenberg..  Der Himmelmannpark wird vom 20. bis 31. Juli wieder zum „Kulturcamp am Ufer der Ruhr“. Zahlreiche Kunst- und Spielaktionen laden Kinder und Jugendliche von acht bis 14 Jahren zum Mitmachen ein. Zum inzwischen vierten Mal bündeln Fröndenberg und Menden ihre Kräfte für die gemeinsame Kulturcamp-Veranstaltung. Für Workshops müssen sich die Kinder und Jugendlichen anmelden, zu offenen Angeboten kann man jederzeit spontan hinzustoßen. Teilnehmer haben wieder die Auswahl unter verschiedenen Workshops.

Dabei stehen neue Angebote auf dem Programm genauso wie altbewährte: So wird diesmal erstmals auch der Mendener Puppenspieler und -bauer Bodo Schulte einen Workshop „Muppets, Monster und mehr“ anbieten. Unter seiner Anleitung bauen die Teilnehmer aus Schaum- und Plüschstoffen eigene Klappmaulfiguren (20. bis 24. Juli). Darüber hinaus können Kinder und Jugendliche:
mit Siebdruck experimentieren (27. bis 21. Juli, 11.30 bis 13.15 Uhr);
Tennisspielen ausprobieren (20. bis 24. Juli, 11.30 bis 13.15 Uhr);
mit Acrylfarben bunte Collagen entstehen lassen (offenes Angebot, jeweils von 11.30 bis 13.15 Uhr);
eine Choreographie einstudieren (20. bis 24. Juli, 14.30 bis 16.15 Uhr);
ein Floß bauen (20. bis 24. Juli, 14.30 bis 16.15 Uhr);
mit Lehm arbeiten (offenes Angebot, jeweils 14.30 bis 16.15 Uhr);
die Feinheiten des Siebdrucks erlernen (für Fortgeschrittene, 27. bis 31. Juli, 11.30 bis 13.15 Uhr);
Selbstbehauptung und Selbstverteidigung erlernen (27. bis 31. Juli, 11.30 bis 13.15 Uhr);
Spaß haben bei Trommeln, Tanz, Gesang und Spielen (27. bis 31. Juli, 11.30 bis 13.15 Uhr);
Mobiles bauen (27. bis 31. Juli, 14.30 bis 16.15 Uhr);
Einblicke gewinnen in die Kunst der Acrylmalerei (27. bis 31. Juli, 14.30 bis 16.15 Uhr);
eine Hip-Hop-Choreografie aufbauen (27. bis 31. Juli, 14.30 bis 16.15 Uhr).

Für Besucher aus Menden werden Busse für die Hin- und Rückfahrt eingerichtet. Sie fahren ab Lendringsen (Sparkasse) über den Westwall, Schützenplatz Platte Heide und Schützenplatz Bösperde. Die Mitfahrt ist kostenlos.

EURE FAVORITEN