Pizzeria will in „Markt“-Gaststätte

Pfingsten zunächst noch ein Intermezzo. Die Pizzeria Paradiso will später dauerhaft in die Gaststätte „Zum Markr“.
Pfingsten zunächst noch ein Intermezzo. Die Pizzeria Paradiso will später dauerhaft in die Gaststätte „Zum Markr“.
Foto: WP
Der seit Jahresende währende Leerstand einer Gaststätte im Herzen der Stadt tat vielen Mendenern „bitter weh“. Zur Pfingstkirmes ist wieder Leben eingekehrt. Das Team der Pizzeria Paradiso sorgte für gastronomische Angebote in und vor der Gaststätte „Zum Markt“ am Alten Rathausplatz.

Menden.. Alsbald soll sich sogar eine Rochade abzeichnen. Die derzeit noch an der Kirchstraße beheimatete Pizzeria Paradiso will dauerhaft zum neuen Standort um ziehen. „Wir müssen noch in erheblichem Maße renovieren“, hieß es gegenüber der WP. Insider gehen davon aus, dass in erheblichem Maße investiert werden muss. Zusätzlich zur Renovierung muss ein kompletter Küchenbereich eingerichtet werden.

Die Pizza Paradiso könnte nach einem Umzug aller Platzprobleme ledig sein. Denn die bisherigen Räume an der Kirchstraße boten nur vergleichsweise wenig Sitzplätze. Und so mancher Mendener, der wie die WP von den neuen Aktivitäten erfahren hatte, träumt bereits von neuen Möglichkeiten am Alten Rathaus: „Wenn dort eine Außengastronomie für italienisches Flair sorgt, das kann nur ein Gewinn für die Stadt sein.“

Wirt Roger („Budde“) Budeus hatte nach Schließung der von ihm betriebenen Gaststätte in Thailand einen neuen Lebensmittelpunkt gewählt.

EURE FAVORITEN