Palmsonntag mit Prozessionen begangen

Pfarrer Reinhold Theune und die St.-Marien-Gemeinde am Palmsonntag bei der Prozession.
Pfarrer Reinhold Theune und die St.-Marien-Gemeinde am Palmsonntag bei der Prozession.
Foto: WP

Menden..  Für Christen sind es rund um Ostern die wichtigsten Tage des Jahres mit einem besonderen Symbolgehalt. Doch was feiern sie eigentlich? Und warum ziehen katholische Christen wie am Palmsonntag sogar vielfach in Menden auf die Straßen?

Der Palmsonntag: Es ist der letzte Sonntag der Fastenzeit, die am Aschermittwoch begonnen hat. Ausgangspunkt ist die Erinnerung an den triumphalen Einzug Jesu in Jerusalem. Doch nicht auf hohem Ross zog er in die Stadt, sondern auf einem Esel, dem damaligen Inbegriff für Friedfertigkeit und Bescheidenheit. In jeder Messe wiederholt die katholische Liturgie bis heute den Jubelruf von damals: „Hochgelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn. Hosanna in der Höhe.“ Doch bereits fünf Tage später wird derselbe Jesus von der Menge hören: „Ans Kreuz, ans Kreuz mit ihm.“ An eben jenen so besonderen Einzug erinnern Mendener katholischer Kirchengemeinden mit besonders gestalteten Prozessionen und Messen. Vielfach wirken in der katholischen Kirche dabei bereits die neuen Kommunionkinder mit, die am so genannten Weißen Sonntag – eine Woche nach Ostern – erstmals die hl. Kommunion (Leib Christi) empfangen dürfen.

Die jeweiligen Prozessionen fallen von Gemeinde zu Gemeinde durchaus unterschiedlich aus. In St. Marien Platte Heide wurden gestern die Gläubigen beispielsweise vom Blasorchester Menden-Platte Heide begleitet. So kündete die Musik weithin hörbar im Stadtteil von der Freude der Teilnehmer.

Der Palmsonntag leitet mit dem Vorlesen der Leidensgeschichte Christi die folgenden drei eher stummen Tage der Karwoche ein.

Die evangelische Kirche begeht den Palmsonntag üblicherweise nicht mit vergleichbaren Einzugsfeiern in die Kirchen. Gleichwohl hat sich in vielen Regionen Deutschlands der Brauch gehalten, dass der Palmsonntag für evangelische Kirchengemeinden der Konfirmationstag ist. Die Konfirmanden ziehen mit grünen Zweigen in die Kirchen ein und dürfen erstmals mit der Gemeinde am Abendmahl teilnehmen.

EURE FAVORITEN