Nur packen, dann genießen

Das große Angebot an Seniorenreisen wurde im Seniorentreff vorgestellt.
Das große Angebot an Seniorenreisen wurde im Seniorentreff vorgestellt.
Foto: WP

Menden.. Es ist die Sicherheit, die Abwechslung, aber auch die Geborgenheit der Gruppe – Seniorenreisen sind gefragt.

Mitgefahren sei sie noch nie, wolle sich einfach mal umhören, verriet Rita Zander gestern im Seniorentreff. Dort konnte sie sich über die Reise-Angebote von Caritas, AWO und Diakonie Mark informieren. Sie war mit einer Freundin gekommen: Auch Rosemarie Schlüter ist in Sachen Seniorenreisen ein Neuling. Eine kleine Vorstellung hatten beide trotzdem. „Das Tolle ist, mit Gleichaltrigen zu verreisen und dass die ganze Planung für uns übernommen wird“, sind sich die beiden Damen einig. „Wir müssen nur bezahlen, Kofferpacken und in den Bus steigen.“

Und auf diesen Service verlassen sich auch viele Teilnehmer, die schon mehrfach eine Reise gebucht haben. Hinzu kommt die Reisebegleitung. „Dass immer eine Ansprechperson vor Ort ist, das beruhigt sehr“, weiß Erika Bomnhüter zu berichten. Ob das Probleme mit der Unterkunft sind oder auch persönliche, die Betreuung bietet den Reisenden Sicherheit und sorgt noch dazu für das Programm.

Bunte Abende und Ausflüge sind kein Muss für die Reisenden, aber viele von ihnen, Alleinstehende oder Ehepaare, schätzen das Angebot. Das spüren auch die Begleiter und bekommen den Dank durch ein Lachen auf den Gesichtern ihrer Teilnehmer zu spüren.

Ruth Hövelborn kennt ihre Interessen genau. Und auf diese will sie ihre Reise abstimmen: „Schwimmen und tanzen finde ich toll, aber auch Sehenswürdigkeiten würde ich gerne besuchen.“ Alleine reisen muss nicht sein. Gestern hatte sie die Wahl: Deutschland oder eine Flugreise, von Süden bis Norden.

Übrig gebliebene Kataloge liegen nun im Seniorentreff, Neumarkt 3, aus.

 

EURE FAVORITEN