Kirchen, Kapelle und Industriedenkmal

Auch die Kirche in Oberrödinghausen ist Ziel der Rundfahrt des Museumsvereins . Foto: Martina Dinslage
Auch die Kirche in Oberrödinghausen ist Ziel der Rundfahrt des Museumsvereins . Foto: Martina Dinslage
Foto: WP

Menden.. Drei Mendener Gotteshäuser und das Industriemuseum Luisenhütte in Wocklum sind die Ziele einer Rundfahrt, die der Museumsverein im Jubiläumsjahr anbietet.

Die Idee ist bewährt: Der Initiativkreis Mendener Wirtschaft (IMW) hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach zur „Stadterkundung mit dem Bus“ eingeladen. Ott-Heinrich Plote vom IMW: „Ich habe diese Fahrten immer sehr gerne gemacht und dabei manches kennengelernt, an dem man sonst vorbeifährt.“ Die Nachfrage war jeweils so groß, dass selbst die Wiederholungsfahrten ausgebucht waren. Weil der IMW in diesem Jahr keine eigene Fahrt anbietet, unterstützt er gerne als Sponsor die kulturelle Tour des Museumsvereins.

Zwei Schwerpunkte wurden ausgewählt. Nach den drei Gotteshäusern – Michaelis-Kapelle Werringsen, St. Antonius Einsiedler Halingen und Maria, Königin des Friedens Oberrödinghausen — steht auch die Luisenhütte Wocklum auf dem Programm. „Ein schöner Schlusspunkt“, ist Erwin Kress vom Museumsverein sicher. In Halingen und Werringsen leitet Rüdiger Lülff die jeweils etwa halbstündige Führung, in Oberrödinghausen sind es Hanna und Markus Werny. Für die Luisenhütte ist ein eineinhalbstündiger Rundgang eingeplant, zuvor wird in der Hüttenschänke gemeinsam zu Mittag gegessen.

Die Tagesfahrt des Museumsvereins „Kennen Sie Menden?“ startet am Samstag, 2. Juni, um 9.30 Uhr an der Bushaltestelle Walburgiskirche, die Rückkehr ist gegen 16.30 Uhr geplant. Bei Bedarf ist am 1. September eine Wiederholung möglich. Die Kosten betragen sechs Euro (ohne Mittagessen). Anmeldungen (02373/903-653) sind im Museum möglich, dienstags bis freitags von 9 bis 12 Uhr, donnerstags auch von 15 bis 17 Uhr.

EURE FAVORITEN