Geschwister jetzt doch noch beitragsfrei

Elternprotest gegen steigende Kindergartenbeiträge in Menden vor dem neuen Rathaus.
Elternprotest gegen steigende Kindergartenbeiträge in Menden vor dem neuen Rathaus.
Foto: WP

Menden.. Das werden Familien mit kleinen Kindern gerne hören: Die Mendener Kindergärten und die offenen Ganztagsschulen (OGS) sollen für Geschwisterkinder beitragsfrei bleiben. Entsprechende Pläne hat die Stadtverwaltung jetzt der Politik vorgelegt. Der Schulausschuss des Stadtrates soll in einer Sondersitzung diese familienpolitische Weichenstellung bestätigen.

In den Unterlagen für den Ausschuss rechnet Gabi Wesselmann von der Rathausabteilung „Bildung und Betreuung“ vor, wie sich diese Beitragsfreiheit finanzieren lässt: nämlich durch den Verzicht auf einen Schulpsychologen. Der letzte Inhaber dieser Stelle ist Ende 2010 ausgeschieden, die Stelle steht aber noch mit 53 000 Euro pro Jahr im Haushaltsplan. Bliebe die Stelle weiter unbesetzt, würde das eingesparte Geld reichen, um bis Ende 2013 Geschwisterkinder in Kindertagesstätten und in der OGS beitragsfrei zu lassen. Die Eltern müssten dann nur für ihr erstes Kind einen Beitrag zahlen, wenn es eine der beiden Einrichtungen besucht.

Elternbeiträge anheben

Ab 2014 fehlen dann allerdings pro Jahr 20 000 Euro in der Stadtkasse, um es bei der Beitragsfreiheit zu belassen. Gabi Wesselmann schlägt für diesen Fall eine Lösung vor. Demnach könnte es bei einer Beitragsbefreiung für Geschwisterkinder bleiben, wenn im Gegenzug ab 2014 die Elternbeiträge für Kitas und OGS um 30 Prozent angehoben würden.

Die neuen Vorschläge aus der Verwaltung dürften vor allem jene Eltern freuen, die für eine beitragsfreie Geschwisterkindregelung gekämpft hatten. Denn wegen der Mendener Finanzprobleme hatten Verwaltung und Rat auch die Streichung von Geschwisterrabatten debattiert. Kritiker fanden diese Pläne familienunfreundlich. Zuletzt hatten Anfang März zwei Bürgeranträge die Beitragsfreiheit von Geschwisterkindern eingefordert.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel