Das aktuelle Wetter Menden 16°C
Fußball

EM-Halbfinale: Wer jubelt länger?

28.06.2012 | 11:00 Uhr
EM-Halbfinale: Wer jubelt länger?
EM Stimmung in der Stadt Menden - Nino Castro (mitte) und seine Mitarbeiter Tano und Faris in der Pizzeria Isola Bella

Menden. Die EM-Stimmung hat Menden fest im Griff. Schaufenster sind geschmückt, Autos mit passenden Fan-Accessoires ausgestattet, und Fahnen wehen im Wind – allerdings nicht nur deutsche Fahnen.

Das Ehepaar Della Libera hat in seiner Eisdiele zwei Flaggen aufgehängt - eine deutsche und eine italienische, an beiden Seiten des Eingangs eine. Bisher haben sie auch beiden Mannschaften die Daumen gedrückt. Und wenn sie heute direkt aufeinandertreffen? „Dann sind wir natürlich für Italien“, meint Maria Della Libera lachend. Ihr Mann räumt ein: „Wenn Deutschland allerdings gewinnt, sind wir auch nicht böse.“

Roberto und Maria della Libera im Eiscafé Domomiti

Auch ein paar Meter weiter, in der Pizzeria Isola Bella, dominieren die Farben Grün, Weiß und Rot. Der Chef, Nino Castro, ist eindeutig Italien-Fan und wird zum Halbfinale das Italien-Trikot tragen. „Aber wenn Italien gegen Deutschland verliert, drücken wir wieder Deutschland die Daumen.“ Immerhin hat er in seinem Restaurant auch beide Fahnen aufgestellt.

Eindeutiger hat sich die Bäckerei Niehaves positioniert. Hier hat Jutta Gadau zusammen mit ihren Kolleginnen alles in Schwarz, Rot und Gold geschmückt: Fahnen, Girlanden und Blumenketten begrüßen die Kunden. Außerdem gibt es auch EM-Angebote: Fußballiner. „Das sind Berliner, die mit kleinen Dekoschildern geschmückt sind“, erklärt Jutta Gadau, „es gibt Schildchen von allen EM-Teilnehmern.“

Jutta Gadau präsentiert das EM-Angebot bei Niehaves: Fußballiner

Vitor Silva würde wohl einen Berliner mit portugiesischem Schild kaufen. In seinem Café Cappucino dominieren zurzeit Rot und Grün. Er hofft auf ein Finale Deutschland gegen Portugal. Allein deswegen drückt er der deutschen Mannschaft gegen Italien die Daumen. „Aber gegen Italien ist es immer schwierig“, meint der Portugiese. Mit Kommentaren deutscher Kunden hat er kein Problem. Ein bisschen Rivalität gehöre schließlich dazu.

Diese Kommentare kennt Britta Hillebrand vom Reisebüro Hillebrand und Weber zur Genüge. „Wir haben viele italienische und auch griechische Kunden“, erzählt die Mendenerin, „im Moment kommt man dann automatisch über Fußball ins Gespräch und bringt auch mal einen Spruch.“ Sie hat auch für die passende EM-Stimmung gesorgt und die Ergebnisse der deutschen Vorrundenspiele ins Schaufenster gehängt. Reisen in die Gastgeberländer hat sie bisher allerdings noch nicht verkauft.

Die meisten genießen die EM anscheinend in Menden selbst. Die passende Stimmung gibt hier auf jeden Fall.

Laura Millmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Baugrundstücke bleiben teuer
Immobilien
Für Neubaugrundstücke in der Hönnestadt müssen Käufer höhere Kaufpreise zahlen als in den meisten anderen Städten des Märkischen Kreises. Das geht aus dem neuen Grundstücksmarktbericht hervor, für den ein Gutachterausschuss die Kauffälle des Jahres 2013 ausgewertet hat.
Perücken und Gewänder für die Kreuzträger
Kreuztracht
Mit kräftigen Bürstenstrichen glättet Bernhard Goeke die Echthaarperücke auf den Köpfen der beiden Kreuzträger. Michael Schlotmann zupft noch einmal am Baumwoll-Gewand. Hier, im Don-Bosco-Kindergarten, werden die Kreuzträger auf ihren Einsatz vorbereitet, ziehen ihr Gewand an, bekommen die...
Straßenfeger Fußball-WM-Finale in Bern 1954
So war es früher
Das muss man miterlebt haben. Ich habe jetzt noch Gänsehaut. Dabei war ich erst zwölf Jahre alt, als Deutschland am Sonntag, 4. Juli 1954, Fußball-Weltmeister im Regen von Bern wurde. Tausende in Menden und Umgebung, Millionen in ganz Deutschland saßen vor den Lautsprechern der Radios. In den...
Jugendkreuztracht: Texte regen zum Nachdenken an
Kreuztracht
Der Auftakt zu den Osterfeiertagen fiel einmal mehr äußerst beeindruckend aus. Tausende Gläubige nahmen an der ersten von mehr als 30 Prozessionen über den Kapellenberg teil, um des Leidensweges Jesu Christi zu gedenken. Die Jugendkreuztracht am Gründonnerstag verband weltliche Themen und moderne...
Eine Messe rund um die Frau
Frauenpower
Die Messe „Frauenpower“ findet erstmals am Samstag, 24. Mai, von 10 bis 18 Uhr auf der Wilhelmshöhe statt. Die Aussteller wollen das weibliche Publikum für neue Themen und Trends begeistern und über Neuheiten in allen klassischen Frauen-Branchen informieren.
Fotos und Videos
Kreuztracht 2014
Bildgalerie
Prozessionen gut besucht
Besuch der Bochumer Maischützen
Bildgalerie
Fotostrecke
Claudia Jung
Bildgalerie
Halbe Hundert
Lendringser Frühling
Bildgalerie
Stadtfest