„Ecclesia“ seit 40 Jahren Freikirche

Menden.  Die Freie christliche Gemeinde Ecclesia besteht in Menden seit 40 Jahren. Anlässlich des Jubiläums findet am Sonntag, 13. November, um 15 Uhr ein Festgottesdienst im Mendener Gemeindezentrum, Holzener Straße 48c, statt. Die Gemeindemitglieder blicken auf die Entstehung der Mendener Freikirche zurück.

Tiefgreifende Veränderungen

In den Nachkriegsjahren erlebte Deutschland tiefgreifende Veränderungen in vielen Bereichen. Es war die Zeit des Wiederaufbaus, in der sich auch viele Menschen auf der Suche nach dem Lebenssinn befanden.

In diese Zeit fiel der Predigtdienst des Solinger Unternehmers Hermann Zaiss. Anhänger bildeten im ganzen Bundesgebiet sowie in Österreich und in der Schweiz freie christliche Gemeinden. Im Jahr 1953 wurde dann der Gesamtverband „Gemeinde der Christen Ecclesia“ mit Sitz in Solingen-Ohligs gegründet.

Mitte der 1970er Jahre besuchten junge Menschen aus Fröndenberg, Menden und Umgebung die damalige Ecclesia-Gemeinde in Schwerte. Die Jugendlichen trafen sich zusätzlich in einer Privatwohnung in Fröndenberg. Später diente eine Garage als Versammlungsort. Im Jahr 1976 entschloss man sich dann, eine selbstständige Gemeinde in der Stadt Menden zu gründen: die „Gemeinde der Christen Ecclesia“.

Noch im selben Jahr wurden in der Stiftstraße 5 in Menden geeignete Räumlichkeiten gemietet. In der Folgezeit wuchs die Gemeinde stark, und es entstand Jugendarbeit.

Festgottesdienst am Sonntag

Aufgrund des weiteren Wachstums konnte 1996 ein Firmengebäude in der Holzener Straße erworben und den Erfordernissen eines modernen Gemeindelebens angepasst werden. Seitdem treffen sich in dem Gemeindezentrum an der Holzener Straße eine Vielzahl von Arbeitsgruppen, und neben den Gottesdiensten finden dort auch Seminare, überregionale Veranstaltungen, Vorträge u. Kulturveranstaltungen statt. 1999 trat die Gemeinde Menden dem Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden, KdöR (BFP) bei, sie ist aber weiterhin Mitglied im Gemeindeverband Ecclesia. Bürgermeister Martin Wächter hat angekündigt, beimFestgottesdienst am 13. November anwesend zu sein.

 
 

EURE FAVORITEN