Fröndenberg

Die Freunde der Seefahrt treffen sich zum Seemannstag

Fröndenberg.  Über 30 Modellbaufans und Freunde der Seefahrt trafen sich in Fröndenberg zum Seemanns-Sonntag. Zwischen Maschinen des Kettenschmiedemuseums wurden Modellschiffe ausgestellt, unter anderem gar das Passagierschiff RMS Titanic. Ein weiteres Highlight der Ausstellung war der Leuchtturm „Rote Sand“, ein Geschenk von Dieter Mendyk.

Ankerkette geschmiedet

Als symbolische Geste hat die Marinekameradschaft Fröndenberg (MK) eine Ankerkette im Kettenmuseum geschmiedet und anschließend an einer Boje angebracht. Die Seetonne lag ursprünglich auf dem Seeweg zwischen Rostock und Helsinki, befindet sich aber seit 1975 in den Händen der MK Fröndenberg. Die ebenso stramme wie dehnbare Kette steht metaphorisch für die Verbindung zum Land und gilt somit als Symbol der Familie.

Ein weiterer Programmpunkt des Seemannssonntags war die Taufe des Fröndenberger Ruhrbalkons. Dieser heißt seit Sonntag offiziell „Ruhrblick“. Es wurde auch ein Film über Rettungsschiffe im Einsatz auf Nord- und Ostsee gezeigt. Die Produktion und weiteres Infomaterial wurde von der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger zur Verfügung gestellt.

 
 

EURE FAVORITEN