Benefiz in Kierspe kam prima an

Peter Müller bedankt sich bei Markus Maria Profitlich und Tim Gijbels im Namen der Aidshilfe Märkischer Kreis mit Sitz in Menden für das Engagement bei der Benefiz Veranstaltung in der Margarethenkirche in Kierspe.
Peter Müller bedankt sich bei Markus Maria Profitlich und Tim Gijbels im Namen der Aidshilfe Märkischer Kreis mit Sitz in Menden für das Engagement bei der Benefiz Veranstaltung in der Margarethenkirche in Kierspe.
Foto: WP

Menden/Kierspe..  Zur Nacht der Lichter hatten die Musiker Tim Gijbels und Sebastian Funke vor Weihnachten in die Margarethenkirche nach Kierspe eingeladen.

Klassische Gitarren

Zu der Benefizveranstaltung zu Gunsten der Aidshilfe des Märkischen Kreises mit Sitz in Menden waren zahlreiche Künstlerinnen und Künstler angereist. Einen ersten Höhepunkt setzten die Weimer Sisters mit der Ouvertüre zu Rossinis „Diebischer Elster“, gespielt auf zwei klassischen Gitarren. Markus Maria Profitlich las aus seinem Buch „Stehaufmännchen“. Folkmusic und Songs von Robbie Williams und John Lennon sorgten für einen stimmungsvollen Abend im feierlichen Ambiente der Margarethenkirche. Der Erlös wird der Aidshilfe des Märkischen Kreises im Januar übergeben.

Engagement für guten Zweck

Peter Müller, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit bei der Aidshilfe, bedankte sich persönlich nach seinem Vortrag über die heutige Arbeit der Aidshilfe bei den Künstlerinnen und Künstlern für ihr Engagement für einen guten Zweck.

EURE FAVORITEN