Aggressiver Hund biss sich fest

Mittwoch im Bereich am Alten Rathaus: Ein aggressiver Hund biss sich an einem Artgenossen fest. Weitere Angriffe folgten..
Mittwoch im Bereich am Alten Rathaus: Ein aggressiver Hund biss sich an einem Artgenossen fest. Weitere Angriffe folgten..
Foto: WP
Das war das Gegenteil eines freundlichen Beschnupperns. Cornelia Schmiederberg steckt jetzt noch in den Knochen, was ihr und ihrem Vierbeiner am Mittwochmorgen um kurz nach 7 Uhr im Bereich des Alten Rathauses widerfuhr.

Menden.. Cornelia Schmiedeberg führte ihren einjährigen Caspar (ein Bolonka Zwetna) gerade Gassi, als ihr ein älterer Herr mit seinem angeleinten Hund entgegen kam. Dann der Schock: „Der Mann ließ seinen Hund auf uns zulaufen, und im nächsten Moment hatte der sich bereits in Caspars Rücken festgebissen.“ Das Jungtier, so die Halterin, jaulte minutenlang vor Schmerzen.

Weder der ältere Herr noch Cornelia Schmiederberg waren in der Lage, die beiden Tiere auseinander zu bringen: „Ich hatte den angreifenden Hund ins Genick gepackt, aber er ließ einfach nicht los.“ Erst nach mehreren Hilferufen kam eine Frau zur Unterstützung, und mit vereinten Kräften gelang es, die Hunde zu trennen. Dann sei jedoch kurzfristig ein zweiter Angriff erfolgt. „Der andere Hund schnappte erneut zu, seine komplette linke Gesichtshälfte war blutverschmiert, er sprang noch mal auf mein Bein, danach war auch meine Hose voller Blut. Wiederum kam mir die freundliche Frau zu Hilfe.“

Die bösen Überraschungen waren damit nicht beendet. „Der ältere Mann, der mir einen verwirrten Eindruck machte, war nicht bereit, seinen Namen zu nennen.“ Cornelia Schmiederberg hat ihren Caspar dennoch umgehend bei einer heimischen Tiermedizinerin behandeln lassen. Zumindest die Sorge, dass sie komplett auf den Kosten für die Behandlung sitzen bleiben müsste, sind ihr seit Freitag genommen. Da kam es beim Gassigehen erneut zu einer Begegnung mit dem älteren Herrn und seinem Hund.

Cornelia Schmiederberg: „Ich habe meinen verschreckten Caspar sofort auf den Arm genommen. Der andere Hund hatte schon wieder zu einem Angriff ausgeholt.“ War es nach diesem Erlebnis dann Einsicht? „Dann hat der Mann mir doch noch nach mehreren Aufforderungen seinen Namen genannt.“

Cornelia Schmiederberg hatte bereits vor der zweiten Begegnung Polizei und Ordnungsamt eingeschaltet. „Ich habe nichts gegen den älteren Mann an sich, aber er scheint mit seinem Tier völlig überfordert zu sein. Das ist auch für andere eine Gefahr.“

Cornelia Schmiederberg ist es ein Herzensanliegen, der Frau, die ihr geholfen hat, zu danken. Kontakt könnte über die WP-Redaktion (Mail: menden@westfalenpost.de, Tel. 9280-20) hergestellt werden.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen