2012 wird das Jahr der 100. Geburtstage in Menden

Auch die Hönnetalbahn wird 2012 100 Jahre alt.
Auch die Hönnetalbahn wird 2012 100 Jahre alt.
Foto: WP

Menden.. Was mag da vor 100 Jahren für eine Aufbruchstimmung in Menden geherrscht haben? Es waren gleich mehrere Ereignisse, die das Leben einschneidend verändern sollten. Start für Walram-Gymnasium, Rathaus sowie Museum. Hinzu kam die Bahn-Anbindung durch die Hönnetalbahn.

2012 wird das große Jahr der Jubiläen werden in Menden. Arbeitsgruppen bereiten sich zum Teil schon seit vielen Monaten darauf vor und planen Veranstaltungen. Am weitesten vorangeschritten sind dabei das Walram-Gymnasium und das Museum mit dem so engagierten Museumsverein im Rücken.

Nach dem Kölner Erzbischof Walram benannt ist Mendens erstes Gymnasium. Am 24. Februar wird es einen Festakt für geladene Gäste geben, am 26. Mai einen großen Ehemaligenabend, über den das Walram schon jetzt im Internet informiert. Anmeldungen sind bereits möglich. Zahlreiche schulbezogene Projekte und Projekttage sind für das Frühjahr und den Sommer geplant.

Mit möglichst vielen jungen Mendenern will der Museumsverein unter dem Vorsitz von Ehrenbürgermeister Rudolf Düppe Kontakt aufnehmen. „Geschichte erfahrbar machen“, heißt es dabei. Für so manchen inhaltlichen Höhepunkt wird Museumsleiterin Jutta Törnig-Struck sorgen.

Vielen Mendenern ist vor wenigen Monaten der Umbau des Alten Rathausplatzes als dramatischer Einschnitt vorgekommen. Wie mag das aber erst vor 100 Jahren gewesen sein, als im Herzen der Stadt das neue Rathaus den Betrieb aufnahm? Und in direkter Nachbarschaft öffnete das Museum im Biggelebenhaus. Mit einer starken Bürgerbewegung im Rücken. Denn der Museumsverein war alles andere als ein exklusiver Kreis.

Zwar war Menden bereits im Jahr 1872 an das Bahnnetz angeschlossen, doch vor 100 Jahren erschloss ab April die Hönnetalbahn völlig neue Verbindungen zu den Nachbarstädten. Der Bahnhof war sogar Teil eines höchst pulsierenden Lebens mit größerer Arbeitgeberfunktion.

Nicht ganz so geschichtsträchtig, aber nicht minder von großem Ereigniswert wird das Jubiläum 50 Jahre Kreisschützenbund Iserlohn sein. Denn das Fest wird vom Schützenverein Holzen-Bösperde-Landwehr (HBL) ausgerichtet. Schon jetzt gibt es im Vorstand eine Fülle von Ideen, Bundesoberst Karl Jansen, HBL ist sein Heimatverein, war sich im WP-Gespräch sicher: „Auf dieses Jubiläum kann sich ganz Menden freuen.“

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen