Viele Premieren bei Pollmeier

Dr. Thomas Eicher (rechts) freut sich mit Monika und Bernd Pollmeier auf die neue Melange-Saison in der urigen Gaststätte in Genna
Dr. Thomas Eicher (rechts) freut sich mit Monika und Bernd Pollmeier auf die neue Melange-Saison in der urigen Gaststätte in Genna
Foto: Oliver Bergmann
Das neue Melange-Programm für das erste Halbjahr 2017 steht. Stammgäste dürfen sich über viele Premieren freuen.

Genna..  Anlässlich der Kulturreihe „Melange“ öffnet Pollmeiers gemütliche Gaststätte auch im ersten Halbjahr des neuen Jahres wieder acht Mal ihre Türen. Dass viele Freitagabende auch jetzt schon wieder ausgebucht sind, ist zu verschmerzen. Längst kommen die Künstler zweimal nach Genna, um neben dem Stammpublikum, das sich frühzeitig die Tickets für die neue Runde sichert, auch andere Interessierte zu unterhalten.

So ist es mit der ersten Veranstaltung am 13. Januar (Abo), bei der Maegie Koreen Chansonlyrik von Joachim Ringelnatz präsentiert und dabei die besinnliche Seite des deutschen Künstlers zeigt. Titel: „Tieferer Unsinn“. Die Wiederholung ist für den 3. März geplant. „O schaurig ist’s übers Moor zu gehen“ heißt es am 10. (Abo) und am 17. Februar. Peter Schulze spricht dann Annette von Droste-Hülshoff. Und Melange-Kenner werden jetzt denken, dass ihnen das doch bekannt vorkommt. Sie irren nicht: „Er war vor sieben oder acht Jahren schon einmal bei uns“, erinnert sich Monika Pollmeier. Sie freut sich auch auf Martin Bross, der seinen Auftritt „In 90 Minuten um die Welt. Vergnügliche Geschichten über das Reisen“ genannt hat. „Bross ist selber weit und viel gereist. Er erzählt von den Pannen, die passieren können. Termine sind der 31. März (Abo) und der 21. April.

Markus Veith beendet das Halbjahr am 12. Mai (Abo) und am 6. Juni mit seinem Theaterstück „Lampenfieber, bei dem er selbst einen Schauspieler spielt, das Publikum mit in die Garderobe nimmt und dort die Intrigen und Gerüchte ausplaudert, die seine Kollegen betreffen.

Abgesehen von den Abenden mit Peter Schulze handelt es sich bei dem Programm nicht nur um Premieren bei Pollmeier. „Die Veranstaltungen sind auch ganz neu im Melange-Programm“, sagt der Geschäftsführer des Vereins, Dr. Thomas Eicher. Karten können bei Monika und Bernd Pollmeier ab sofort unter 02374/4529 bestellt werden.

 

EURE FAVORITEN