Müll - zu kostbar zum Wegwerfen!

Britta Heyerhoff von der Kunstfabrik Casa B stellt mit den beteiligten Schülern der Bartholomäusschule die Ergebnisse eines Projekts vor, bei dem Abfallgegenstände in Kunstwerke verwandelt wurden.
Britta Heyerhoff von der Kunstfabrik Casa B stellt mit den beteiligten Schülern der Bartholomäusschule die Ergebnisse eines Projekts vor, bei dem Abfallgegenstände in Kunstwerke verwandelt wurden.
Foto: IKZ
Bloß nicht gleich wegwerfen: Aus Abfallgegenständen lassen sich mit Fantasie und Geschick tolle Kunstwerke anfertigen, wie ein Projekt an der Bartholomäus-Grundschule gezeigt hat.

Oestrich..  Manchmal ist Müll viel zu wertvoll zum Wegwerfen. Man kann noch tolle Kunstwerke daraus machen. Dass es sich lohnt, Müllhalden und Papierkörbe danach zu durchsuchen, das haben jetzt ein Dutzend Jungen und Mädchen der Bartholomäus-Grundschule in Oestrich bewiesen.

Was wird nicht alles achtlos weggeworfen?! Blechdosen, Plastikbehälter, Glasflaschen, Korken, Styropor .... und was lässt sich mit ein bisschen Fantasie daraus herstellen! Beispiele dafür präsentierten die Schüler am Freitag bei der Schuljahresabschlussfeier der Bartholomäus-Schule in der Turnhalle an der Kirchstraße.

Ein Mädchen hatte aus einem Karton für Getränkepäckchen durch Bekleben und Bemalen ein kleines Puppentheater gebastelt. Aus alten Filmdosen und Servietten schuf sie die dazugehörigen Puppen. „Es lohnt sich, auf eine Bauschuttdeponie zu gehen“, berichtete eine andere Schülerin. Sie hatte dort nämlich einen alten Ytong-Stein gefunden, den „beraspelte“ und bemalte, bis ein hübsches Relief des Eiffelturms darauf zu sehen war.

Das ganze Schuljahr über hatten sich die Mädchen und Jungen in einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft ins insgesamt 40 Unterrichtsstunden mit Kunst aus Müll beschäftigt. Dabei wurden sie von Britta Heyerhoff und der Iserlohner Kunstfabrik Casa B angeleitet und unterstützt. Finanziell wurde das Projekt durch das Programm „Kultur und Schule“ des Landes Nordrhein-Westfalen.

Eines dürfte feststehen: Die Kinder, die hieran mitgewirkt haben, werden nicht mehr so schnell Abfälle wegwerfen, sondern vor dem Anheben des Mülleimerdeckels erstmal kreativ nachdenken.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel