Das aktuelle Wetter Letmathe 11°C
Grundschule Emst

Laptops für den Schulunterricht

05.07.2012 | 16:59 Uhr
Laptops für den Schulunterricht
Die stellvertretende Schulleiterin Barbara Bentlage und Eyk Ising, der Vorsitzende des Fördervereins

Dröschede. Mit den Vorbereitungen für ein Pilot-Projekt startet die Emst-Grundschule noch vor den Sommerferien, es steht unter dem Motto „Emst-Kids vernetzt“.

Ziel ist es, bis zum Ende des Jahres einen kompletten Klassensatz an Laptops (28 Stück) anzuschaffen, die in einem mobilen Medienschrank, der über entsprechende Geräte zur Aufladung der Computer verfügt, aufbewahrt werden. Bei Bedarf kann dieser Medienschrank dann in die einzelnen Klassen transportiert werden, damit dort die Schüler daran arbeiten können. Überwiegend werden es die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen sein, die daran arbeiten. Die Schüler der ersten und zweiten Jahrgangsstufe werden an den vorhandenen PCs im Computerraum arbeiten.

Nach Aussage von Schulleiterin Annette Hofmann und ihrer Stellvertreterin Barbara Bentlage ermöglichen Laptops ein systematisches, kontinuierliches Arbeiten und Lernen mit digitalen Medien, sie sollen als Recherche-, Verarbeitungs-, Medien- sowie als Gestaltungs- und Lernwerkzeug genutzt werden.

Die Schüler haben durch solch einen Klassensatz gleich mehrere Vorteile: Sie können mit der Textverarbeitung schon früh beginnen. Sie erlernen einen sicheren Umgang mit dem Internet und können sogar einen „Internetführerschein“ machen. Das Internet soll auch als Recherchemedium zu Sachthemen genutzt werden und entsprechende Lernsoftware wird unterstützend zum Unterricht eingesetzt.

Wichtig ist es der Schulleitung auch, dass der Einsatz von Laptops ein Nachteilsausgleich für die Kinder ist, in deren Elternhaus es bisher keinen Computer gibt.

Den größten Anteil an der Realisierung des Projektes hat der Förderverein der Schule. Dazu der Vorsitzende Eyk Ising: „Das Investitionsvolumen beträgt rund 16000 Euro, denn zusätzlich zu dem ,Laptop-Wagen’ werden auch noch ein Drucker und ein Beamer angeschafft“.

Um dieses Projekt stemmen zu können, setzen Schule und Förderverein unter anderem auf die Unterstützung durch die Stadt, die unter anderem Mittel für die Renovierung des derzeitigen Computerraums bereitstellt.

Ganz wichtig ist jedoch die Unterstützung durch Sponsoren: Interessenten können, wenn möglich, die Anschaffungskosten für einen Laptop in Höhe von 400 Euro übernehmen. Gerätespenden sind nicht von Vorteil, der Klassensatz soll einheitlich sein. Spenden können auf das Konto des Fördervereins bei der Sparkasse Iserlohn, Nr. 23004757, BLZ 44550045 eingezahlt werden. Die Spende ist steuerlich abzugfähig. Als „Stichtag“ haben sich Schule und Förderverein den 31. 12. 2012 gesetzt. Die Anschaffung der Geräte und ihr Einsatz im Unterricht sind für das Frühjahr 2013 vorgesehen. Sponsoren können sich, falls gewünscht, mit einem eigenen Logo auf einem Laptop „verewigen“ lassen. Sollten mehr Spenden als Investitionskosten eingehen, wird der Förderverein Rücklagen bilden, um die Kosten für die Wartung, falls einmal etwas kaputt gehen sollte, abzudecken. Annette Hofmann: „Diese Laptop-Klasse wird dann die erste ihrer Art in Iserlohn sein“.

Und noch ein weiteres Projekt steht an der Emst-Schule an: Ein Sponsorenlauf am 22. September, inklusive Schulfest. Der Erlös beider Veranstaltungen wird für „Schule und Zirkus“ verwendet, denn der „Circus Tausendtraum“ wird wieder mit den Kindern Kunststücke einüben, die sie dann im Zirkuszelt bei mehreren Veranstaltungen präsentieren können.

Für das Fest haben sich hochkarätige Gäste angesagt: „Jazzination“, die Bigband der Gesamtschule Nußberg, „MMM“, eine Girl-Band des Stenner-Gymnasiums sowie Vanessa Krasniqi, die zu einer Autogrammstunde und einer Fotosession kommt.

Hartmut Becker


Kommentare
Aus dem Ressort
Evangelische Gemeinde lud zum Tischabendmahl
Friedenskirche
Einen Gottesdienst mit Tischabendmahl gab es bis dahin noch nie in der Friedenskirche, das Experiment an Gründonnerstag ist geglückt.
Gemütliches vorösterliches Beisammensein
Atrium-Haus
Die Bewohner des Atrium-Hauses feiern wie eine Familie gemeinsam.
Osterhase kommt in die Höhle
Dechenhöhle
Zu den Sonderführungen an Ostersonntag und -montag werden in der Dechenhöhle wieder viele große und kleine Gäste erwartet.
Tempodrosselung vor Kindergarten
Bürgerbefragung
Mit einer Umfrage bei Anwohnern der Kirchstraße möchte die Stadt herausfinden, welche Fahrbahneinengung die Bürger auf der Kirchstraße favorisieren.
Erstmals einen Überschuss erzielt
Jahreshauptversammlung
Die Werbegeminschaft Letmathe hat im vergangenen Jahr erstmals einen Überschuss erzielt.
Fotos und Videos
Karnevalsparty
Bildgalerie
Fotostrecke
Neujahrsempfang in Letmathe
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Letmather Jahr in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
"Kriniza"-Konzert
Bildgalerie
Fotostrecke