Gartenhütte abgebrannt

ine Gartenhütte an der Oberen Hüttenwiese wurde am frühen Montagmorgen ein Raub der Flammen.
ine Gartenhütte an der Oberen Hüttenwiese wurde am frühen Montagmorgen ein Raub der Flammen.
Foto: Kreispolizeibehörde Märkischer
Brandstiftung ist vermutlich der Grund für ein Feuer an der Oberen Hüttenwiese, dem eine Gartenlaube zum Opfer fiel.

Dröschede..  Anwohner haben am frühen Montag morgen gegen 4.30 Uhr der Feuerwehr eine brennende Gartenhütte auf dem Grundstück eines Hauses an der Oberen Hüttenwiese gemeldet. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr brannte eine etwa acht Quadratmeter große Gartenhütte in voller Ausdehnung. Das Feuer hatte bereits auf das Dach eines angrenzenden Anbaus übergegriffen. Mit einem C-Rohr unter Atemschutz konnte ein Trupp größeren Brandschaden am Anbau verhindern. Teile des Daches mussten zum Ablöschen der Glutnester geöffnet werden. Gegen 6 Uhr war der Einsatz beendet. Die Berufsfeuerwehr wurde von der Löschgruppe Untergrüne der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. Da vermutlich von einer Brandstiftung ausgegangen werden muss, hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf Nachfrage mit 7500 Euro. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter 02371/91990 in Verbindung zu setzen.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel