Blumen für die Kunden zum Ende der Bauarbeiten

Auch die Führungsriege der Sparkasse Iserlohn ist froh, dass die Zweigstelle Letmathe nach fünfmonatiger Bauzeit endlich fertig ist. Links im Bild: Architekt Frank Göcking.
Auch die Führungsriege der Sparkasse Iserlohn ist froh, dass die Zweigstelle Letmathe nach fünfmonatiger Bauzeit endlich fertig ist. Links im Bild: Architekt Frank Göcking.
Foto: Oliver Bergmann
Geschafft: Kunden und Mitarbeiter haben den fünfmonatigen Renovierungs-Marathon der Letmathe Sparkassen-Zweigstelle hinter sich gebracht.

Letmathe..  Als erstes dachte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Iserlohn, Dr. Christoph Krämer, an die Letmather Kunden. „Sie haben mit Geduld und Vorfreude den Umbau mitgetragen.“ Diese fünf Monate andauernde Phase ist seit gestern vorbei. Aus diesem Anlass erhielten die Kunden nicht nur eine Blume als Willkommensgeschenk, die Vorstandsriege gewährte den Presseverstretern auch noch einmal einen offiziellen Einblick hinter die Kulissen der Niederlassung, in die seit Ende Juni rund 1,5 Millionen Euro investiert wurden.

Das sei seitens des Vorstandes auch als klares Bekenntnis zum Standort Letmathe zu werten. Auffällig sind die neue Einrichtung und das stark ausgebaute multimediale Angebot sowie die erweiterten Selbstbedienungsmöglichkeiten. Dass auch die Gebäudetechnik für die wahrscheinlich nächsten 20 Jahre ertüchtigt worden sei, sehe man nicht – „soll man ja auch nicht“, sagte Dr. Krämer. Aus mehr als 20 Mitarbeitern besteht nun das Team, das die Kunden in Bau-, Immobilen- und Anlagefragen berät.

 

EURE FAVORITEN