Köln: Mordversuch! Unbekannte werfen Steinklumpen von Dach

Köln: Die Polizei hat die Steinwerfer zwar gefasst, sucht jedoch nach weiteren Hinweisen.
Köln: Die Polizei hat die Steinwerfer zwar gefasst, sucht jedoch nach weiteren Hinweisen.
Foto: imago images / Horst Galuschka

Köln. Unglaublich, was sich am Montagnachmittag in Köln ereignet hat. Dort sollen zwei Männer (17, 19) Steinklumpen von einem Dach geworfen haben.

Am Nachmittag gegen 16 Uhr sollen sich die beiden auf dem Hohenstaufenring in der Neustadt-Süd auf einem neunstöckigen Gebäude aufgehalten und mehrere steingroße Klumpen vom Dach des Hauses geworfen haben.

Männer werfen Gegenstände von Dach

Ermittlungen zufolge soll es sich um Baustoffreste handeln. Einer der Gegenstände traf einen 18-jährigen Karnevalisten am Fuß und verletzte den Passanten leicht.

Die Polizei Köln war schnell am Einsatzort und konnten die beiden Tatverdächtigen noch an Ort und Stelle festnehmen. Noch am Tag der Tat sicherten Kriminalbeamte die Spuren. Die Auswertung und Untersuchung bezüglich vorhandener DNA dauern an. Außerdem prüfen Ermittler, ob private Überwachungskameras Videomaterial aufzeichneten.

Am Dienstagnachmittag wurden die beiden dann wieder entlassen, weil bisherige Beweislage nicht ausreichte, um die jungen Männer dem Haftrichter vorzuführen.

-------------------

Weitere News:

Köln: Mann will Karnevalist mit Kabelbinder erdrosseln – Polizei hat schrecklichen Verdacht

NRW: Mann wird im Rhein von Schiff zerquetscht – tot

Top-Themen des Tages:

„Aktenzeichen XY“ zeigt brutalen Raub auf junges Paar aus NRW – widerwärtig, was einer der Täter machte

Michael Schumacher – Rätsel um seinen Zustand: Enger Vertrauter gewährt seltenen Einblick

-------------------

Polizei bittet um Hilfe – hast du etwas gesehen?

Der Vorwurf bleibt laut Polizei aber bestehen. Die eingesetzte Mordkommission ermittelt gegen die beiden Tatverdächtigen weiter wegen des Verdachts auf versuchten Mord.

Die Polizei Köln bittet um Hilfe. Kannst du Hinweise zur Tat machen oder hast sonst etwas beobachtet? Dann melde dich bitte unter der Telefonnummer 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

(cs)

 
 

EURE FAVORITEN