Vegane Ernährung im Säuglings- und Kindesalter

Lisa Rubner schrieb ein Sachbuch über rein pflanzliche Ernährung im Säuglings- und Kindesalter
Lisa Rubner schrieb ein Sachbuch über rein pflanzliche Ernährung im Säuglings- und Kindesalter
Foto: IKZ
Das eigene Essverhalten seit ihrer Kindheit motivierte die Biologin Lisa Rubner aus Sümmern, ein Sachbuch über die vegane Ernährung im Säuglings- und Kindesalter zu schreiben.

Sümmern.  „Die pflanzliche Ernährungsweise ist in aller Munde. Was immer auch ein Beweggrund dafür sein mag, die Zahl der Menschen, die sich für diese Form der Ernährung entscheiden, steigt.“ Das erklärt Lisa Rubner aus Sümmern, die sich seit dem zehnten Lebensjahr vegetarisch ernährt und seit einiger Zeit ausschließlich vegan.

Ihre eigene Ernährungsweise und deren positive Auswirkungen motivierten sie, sich der Thematik ausführlich in Buchform zu widmen. Es ist unter dem Titel „Vegane Ernährung im Säuglings- und Kindesalter: Die rein pflanzliche Ernährung in der Übersicht“ im Diplomica Verlag 2008 erschienen (ISBN 978-3842885493) und im örtlichen Buchhandel erhältlich.

„Der strenge Vegetarismus, der Veganismus, basiert auf einer rein pflanzlichen Ernährung und enthält keinerlei tierische Bestandteile. Auch für diese Ernährungsform entscheiden sich immer mehr Menschen“, weiß die Autorin, die zu einer Gruppe von gleichgesinnten Veganern gehört, die sich in Iserlohn zu einem Stammtisch treffen und dabei Rezepte austauschen.

„Eine falsch zusammengestellte und nicht abwechslungsreiche Ernährung kann gesundheitliche Pro­bleme zur Folge haben“, erklärt Lisa Rubner. „Die vegane Ernährung erfordert fundierte Kenntnisse und einen bewussten Umgang. Insbesondere dann, wenn es um die Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern geht.“

Kinderärzte und Hebammen sehen sich zunehmend mit Fragen konfrontiert, ob vegane Ernährung für Säuglinge und Kinder geeignet ist, und ob man vegane Ernährung hinsichtlich der Bedarfsdeckung empfehlen könne, berichtet Lisa Rubner. Leider gebe es noch viele Vorurteile und veraltete Lehrmeinungen, weiß die 1987 in Iserlohn geborene Lisa Rubner, die im vergangenen Jahr ihr Germanistik- und Biologiestudium an der Universität Dortmund mit dem Master of Education erfolgreich abschloss. Zurzeit absolviert Lisa Rubner ihren Vorbereitungsdienst für das Lehramt an der Grundschule Auf der Emst.

In ihrem Buch stellt sie neben wissenschaftlichen Studien und Fakten auch populärwissenschaftliche Meinungen und Erfahrungen dar und vermittelt einen ganzheitlichen Überblick: „Der Leser soll durch die Betrachtung dieser verschiedenen Informationsquellen selbst zu einer Beurteilung der veganen Ernährung im Säuglings- und Kindesalter gelangen“, erklärt die Autorin.

Eine erste Rezension auf der Verkaufsplattform Amazon nennt als Zielgruppe „Hebammen, Ärzte und Ärztinnen, Heilpraktiker, Medizin-Studenten, überhaupt Menschen, die mit Kindern zu tun haben, wie auch Kindergärtnerinnen und natürlich alle Eltern, die ihr Kind vegan ernähren möchten.“ Weiter heißt es da: „Hier lesen Sie, warum die Wissenschaft ihr Ja zu dieser Entscheidung gibt, aber die in Deutschland wichtige politische Institution DGE diese eher ablehnt. Dieses Büchlein ist vollgepackt mit den wichtigsten Informationen rund um das Thema vegane Säuglings- und Kinder-Ernährung und gut lesbar.“

 
 

EURE FAVORITEN