Höhepunkte für alle Generationen

Zwei, die auf jeden Fall mitfeiern: Fotograf Dietmar Schläper siedelt mit seinem Studio kurzfristig von Letmathe ins Parktheater um, während „Magic“ Udo Thielmann die Kinder verzaubert.
Zwei, die auf jeden Fall mitfeiern: Fotograf Dietmar Schläper siedelt mit seinem Studio kurzfristig von Letmathe ins Parktheater um, während „Magic“ Udo Thielmann die Kinder verzaubert.
Foto: Michael May/IKZ
Beim Zeitungs- und Theaterfest sind „Magic“ Udo Thielmann, Finka und viele mehr mit dabei.

Iserlohn..  Der Countdown läuft: Morgen in einer Woche – am 31. August – laden Kulturbüro und Heimatzeitung wieder gemeinsam ins Parktheater ein. Dort erwarten die Besucher ab 11 Uhr sechs Stunden volles Programm: Für alle Generationen gibt es etwas zu erleben.

Die Allerkleinsten beispielsweise können sich von „Magic“ Udo Thielmann verzaubern lassen. Er fertigt quasi im Handumdrehen aus Ballons lustige Tiere, Schwerter oder Blumen. Wem das noch nicht reicht, der kann sich am Schminkstand einer Verwandlung zum Tiger, Piraten oder zur Prinzessin unterziehen. Diejenigen, die sich lieber bewegen möchten, haben auf der Hüpfburg dazu ausreichend Gelegenheit.

„Maximiliane unddie Monster“ kommen

Natürlich ist auf den Theaterbühnen auch etwas für die Jüngsten. So haben sich beispielsweise „Maximiliane und die Monster“ angekündigt. Das Puppentheater-Stück, aus dem Auszüge zu sehen sein werden, handelt von Maximiliane, die gelegentlich bei ihrer Tante Ortrud übernachtet. Beide lieben Gruselgeschichten, vor allem vor dem Schlafengehen. Bevor Maximiliane aber endgültig im Bett verschwindet, entschließt sie sich, doch noch einmal auf die Toilette zu gehen. Ob das wirklich nötig war? Sie gerät in einen Strudel nächtlicher Abenteuer.

„Krabatz“ – das ist endlich eine echte Rockband für Kinder. Eher AC/DC als Wandergitarre klampfender Kinderliedermacher, eher selbstironisch und frech als langweilig und brav. Zu hören ist „Krabatz“ auf ihrer ersten Maxi-CD „Lecker was auf’s Ohr“, die gerade erschienen ist – und natürlich am 31. August im Parktheater.

Ebenso mit dabei sind „Die Bremer Stadtmusikanten“: Wenn man alt ist und nicht mehr gebraucht wird, kann das ziemlich schlimm sein. Muss es aber nicht! Denn endlich kann man Sachen machen, die man immer schon machen wollte. Das weiß auch Erwin Schmidt, Frührentner. Er gehört zum alten Eisen, aber sein Haltbarkeitsdatum ist noch nicht überschritten. Unterwegs sein, das ist die Lösung. Am Besten gleich nach Bremen.

Der Auftritt der Band „Finka“ dürfte die etwas Älteren interessieren: „Finka“ ist powervoller Rock, aus Musik, die berührt und dabei nichts an Energie vermissen lässt. Die vier Musiker um Frontfrau Nina fanden sich Anfang 2013 aus verschiedenen Formationen zusammen und hielten es für sinnvoll, mit ihren poppigen Melodien im Gepäck in die Welt da draußen zu ziehen. Seitdem bilden Micha (Drums), Jens (Gitarre) und Robin (Bass) mit Ninas Stimme eine Symbiose aus Charme, dem alltäglichen Leben und fetten Rockriffs.

„JazZination“, die Big Band der Iserlohner Gesamtschule, muss wohl an dieser Stelle nicht mehr vorgestellt werden: Die Jugendlichen begeistern Groß und Klein, Alt und Jung gleichermaßen.

Grüße, Glücksradund vieles mehr

Und selbstverständlich ist die Heimatzeitung an Bord: Zu jeder vollen Stunde gibt es etwas am Glücksrad zu gewinnen. Grüße, die die Besucher beim Fest formulieren, werden kostenfrei in der Folgewoche veröffentlicht. Beim Online-Memory kann Fortuna herausgefordert werden, und natürlich sind auch unsere Zeitung sowie die Kinder-Ausgabe „Dein IKZ“ erhältlich.

 
 

EURE FAVORITEN