Schönsänger, Gernsänger und Unter-der-Dusche-Sänger

Rund 120 Sängerinnen und Sänger waren zur Iserlohner Premiere von „MitSingDing“ in den Löbbecke-Saal des Parktheaters gekommen, um gemeinsam mit Stefan Nussbaum die Stimmen erklingen zu lassen.
Rund 120 Sängerinnen und Sänger waren zur Iserlohner Premiere von „MitSingDing“ in den Löbbecke-Saal des Parktheaters gekommen, um gemeinsam mit Stefan Nussbaum die Stimmen erklingen zu lassen.
Foto: Stefanie Albedyhl
120 Gäste waren der Einladung von Stefan Nussbaum gefolgt, um erstmals beim „MitSingDing“ im Spontan-Chor ihre Stimmkraft unter Beweis zu stellen.

Iserlohn.. Premieren, das wissen regelmäßige Theaterbesucher nur zu genau, gibt es im Parktheater oft zu bewundern und zeichnet diese Spielstätte auf der Alexanderhöhe auch aus. Doch die Premiere, die es am Freitagabend im Löbbecke-Saal zu feiern gab, ist dennoch etwas Besonderes, denn hier standen die Besucher im Mittelpunkt und keine renommierten Schauspieler. Rund 120 Schönsänger, Gernsänger, Herdensänger und Unter-der-Dusche-Sänger waren der Einladung von Stefan Nussbaum gefolgt, um erstmals in Iserlohn beim „MitSingDing“ im Spontan-Chor ihre Stimmkraft unter Beweis zu stellen.

Chart-Hits, Gassenhauer, Schlager und Evergreens

„Das war ein super schöner Abend“, lautete bei vielen Teilnehmern nach guten zweieinhalb Stunden das begeisterte Fazit. Angesichts der lockeren Atmosphäre, die den ganzen Abend über geherrscht hatte, sind die Sängerinnen und Sänger „beseelt“, wie eine Mitsängerin es umschreibt, nach Hause gegangen. Ob auf der Heimfahrt im eigenen Auto oder im Bus weiter gesungen wurde, ist nicht überliefert.

Chart-Hits, Gassenhauer, Schlager und Evergreens – Stefan Nussbaum hatte ein wirklich abwechslungsreiches Gesangs-Potpourri zusammengestellt, um für jeden Geschmack das Passende anbieten zu können. Begleitet wurden die Sänger von Nussbaum an der Gitarre, ein Beamer warf die Texte, für jeden lesbar, an die Wand. Um die Stimmen nicht zu sehr zu strapazieren, wurde in drei Sets gesungen und für die richtige Ölung der Stimmbänder sorgte die an diesem Abend geöffnete Gastronomie.

Fortsetzung gibt es bereits im Januar und im März

Von Reinhard Mays Fliegerepos „Über den Wolken“ bis hin zu „Those Were The Days“ von Mary Hopkins reichte die Liedauswahl. Dass auch aktuelle Chartbreaker berücksichtigt wurden dokumentiert Max Giesingers Radio-Hit „80 Millionen“ und auch die Beatles wurden mit „Hey Jude“ besungen.

In Iserlohn geht es am Mittwoch, 25. Januar, und am Freitag, 17. März, in die zweite und dritte Runde des MitSingDing-Vergnügens. Jetzt schon die Lied-Texte der Premiere für diese Abende auswendig zu lernen, ist vergebene Liebesmühe, denn dann gibt es neue Lieder, wenn es heißt: „alle singen hit.“

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen