Veröffentlicht inStädte

In der Siegener Alpha-Buchhandlung ist jeder willkommen

120505241-2450.jpg
Foto: Michael Fassel
Ob Christ oder nicht – die Siegener Buchhandlung in der Sandstraße steht jedem offen. Hier kann nämlich nicht nur religiöse Literatur erworben werden.

Siegen. 

Sie ist größer als sie von außen scheint, die Buchhandlung Alpha direkt an der Bushaltestelle Kölner Tor, im Herzen von Siegen. Ein solides Sortiment an Karten, seien sie literarischer oder christlicher Natur, lädt neben dem Eingang zum Stöbern ein. Im Inneren der Buchhandlung befindet sich eine gut sortierte Auswahl an Literatur. Auffällig ist das Angebot an religiöser Literatur wie beispielsweise ein Regal für Bibeln oder christliche Ratgeber. Die Philosophie der Alpha-Buchhandlung lautet nämlich „Die Liebe Gottes zu den Menschen bringen“, so der Buchhändler Jörn Heller, der als Autor bereits mehrere Gedichtbände im Eigenverlag veröffentlicht hat. Ein Blick in das Büchlein mit humorvoll verpacktem philosophischem Touch verrät: Hier werden wider Erwarten doch mehr Leute als nur religiöse Menschen und Studierende der Theologie fündig. Heller betont, dass die Buchhandlung einen missionarischen Auftrag erfülle, aber zugleich eine weltliche Sicht vertritt. „Es ist uns wichtig, dass wir hier keine Vereinseitigung betreiben. Wir verkaufen nicht nur christliche Ratgeber, sondern auch rein problemorientierte Ratgeber.“ Wichtig ist ihm die individuelle Beratung der Kundschaft. „Für jeden einzelnen Kunden nehmen wir uns sehr viel Zeit.“ In der Tat ist von der Hektik der großen Buchhandlungen an diesem Ort keine Spur. „Es kommen auch viele Kunden, die nicht kirchenaffin sind.“ Jeder ist herzlich willkommen, ob Christ oder nicht, niemand soll abgeschreckt werden. Dass Alpha über den Tellerrand schaut, zeigen zahlreiche Kooperationen, etwa mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit oder mit der Frauenhilfe.