Wo steckt Rufus?

Beagle Rufus wird im Hemeraner Felsenmeer vermisst
Beagle Rufus wird im Hemeraner Felsenmeer vermisst
Foto: IKZ

Hemer..  Die Suche der Hemeraner Höhlenretter im Felsenmeer war bislang erfolglos – der Beagle „Rufus“ (6) konnte leider noch nicht aufgespürt werden. Jetzt bitten sein Herrchen und viele Helfer die Hemeraner Bürger um Unterstützung.

Rufus ist seinem Instinkt gefolgt. Bei einem Spaziergang am Samstag im Felsenmeer zerrte der Hund so heftig an der Leine, bis diese riss. Auf einer Wiese zwischen Felsenmeer und Sauerlandpark hatte er ein Reh aufgespürt. Alle Rufe verhallten, die Versuche den Beagle einzufangen waren vergebens. Die ganze Nacht suchte sein Herrchen mit Freunden und Bekannten das Felsenmeer ab – Rufus aber blieb verschollen.

Am Sonntagmorgen erreichte die Höhlenrettung über die Feuer- und Rettungswache der Hilferuf, zumal Rufus von Spaziergängern in verschiedenen Bereichen des Felsenmeers gesehen worden war. Es dauerte nicht lange, bis ein Dutzend Rettungskräfte das Felsenmeer durchkämmte – leider vergeblich.

Wer Rufus im Felsenmeer oder sonst wo sieht, wird geben sich unter 0170 6520057 bei seinem Herrchen zu melden.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen