Verbrechen auf Traumschiff

Lesung mit Wolf Stachel in der Buchhandlung am neuen Markt
Lesung mit Wolf Stachel in der Buchhandlung am neuen Markt
Foto: IKZ

Hemer..  Der Selbstauslöser ist gedrückt, die Zwillingsschwestern Gerda und Gertrud lächeln verzückt in die Kamera. Doch beim Betrachten des Fotos gefriert ihr Lächeln, denn im Hintergrund des Bildes ist zu sehen, wie ein Mensch ins Meer fällt. Und überhaupt wird die Reise auf der MS Frida von ominösen Zwischenfällen überschattet – gleich mehrere Menschen kommen um.

Zu Gast in Hemer war am vergangenen Freitag der Schwelmer Autor Wolf Stachel, der in der Buchhandlung am neuen Markt aus seinem ersten Krimi „Eine Mordkreuzfahrt bucht man nicht“, las. In den Zuhörerreihen saßen nicht nur Krimifans, sondern auch Kreuzfahrtbegeisterte, die sich gerne aufs Meer entführen ließen. Im Anschluss war es für den Autor eine große Freude, zahlreiche Bücher zu signieren. Und es gab eine gute Nachricht: Wolf Stachel denkt über eine Fortsetzung seines Krimis nach.

 
 

EURE FAVORITEN