Menden stoppt den Radweg

Demontage der Bahngleise:
Demontage der Bahngleise:
Foto: IKZ

Hemer/ Menden..  Während der Hemeraner Planungsausschuss die „Bekräftigung zur Bekräftigung der Bekräftigung“ (so Wolfgang Römer, CDU) für den Bau des Radweges auf der Bahntrasse Hemer-Menden beschloss, kam das kontra gestern Abend parallel aus Menden. Nicht mehr nur die Mendener Grünen sind gegen den zügigen Bau des Radweges, sondern die Mehrheit des Stadtrates und damit vor allem auch die Parteikollegen der Hemeraner Christdemokraten. CDU, GAL, Linke und USF beschlossen nach einer langen Diskussion, zunächst die Potenzialanalyse abzuwarten. Wann diese vorliegt, ist ungewiss. Selbst bei einem positiven Ausgang der Machbarkeitsstudie hält der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr eine Realisierung frühestens in 10 bis 20 Jahren für realistisch.

Hemer hatte bei der Bezirksregierung den Rückbau der Gleise beantragt, um den mit Bundesmitteln geförderten Radweg bauen zu können. Nun muss die Bezirksregierung entscheiden, ob sie trotz des Mendener Beschlusses den Rückbau genehmigt.

 
 

EURE FAVORITEN