Im Rhönrad steht die Welt auch gerne mal Kopf

Stadtsportfest Hemer
Stadtsportfest Hemer
Foto: IKZ

Hemer.  Schießen mit dem Lichtgewehr, Segway fahren und die Welt mal im Rhönrad aus einer anderen Perspektive betrachten: Das und vieles mehr ist am Sonntag, 28. August, beim Stadtsportfest des Stadtsportverbandes Hemer möglich. Die Veranstaltung findet in der Zeit von 11 bis 16 Uhr im Felsenmeerstadion am Rande des Sauerlandparks statt.

Sportjugend des SSV übernimmt Organisation

Für die Organisation zeichnet die Sportjugend des SSV verantwortlich, und die Besucher können sich auf ein buntes Programm freuen, bei der Sport, Spiel und Spaß im Vordergrund stehen. Es ist ein Fest für die ganze Familie, bei der sich Vereine, die dem Stadtsportverband angehören, gemeinsam stark machen. So bietet der Bürgerschützenverein Hemer Schießen mit dem Lasergewehr an, und es ist das Segway Polo-Team Hemer Butterflies wieder mit von der Partie, um den Besuchern (ab 15 Jahren) das Segway fahren zu ermöglichen und um einen Einblick in ihren Funsport Segway Polo zu geben.

Der TV Deilinghofen hat gleich mehrere Stationen, an denen sich alles um die Leichtathletik, das Turnen oder auch das Rhönrad fahren dreht. Der HTV Sundwig/Westig ist wieder mit Zielwerfen und einem Geschicklichkeitsparcours mit von der Partie. Zudem haben die Kinder die Möglichkeit, sich auf der TVD-Hüpfburg auszutoben.

Aber auch viele andere Hemeraner Vereine wollen sich wieder am Stadtsportfest beteiligen, damit die Veranstaltung zu einer runden Sache wird. Die nächste Planungsbesprechung findet am 9. August um 19.30 Uhr im Vereinsheim des TV Deilinghofen am Felsenmeerstadion statt. Interessierte Vereine werden im Vorfeld schon mal gebeten, sich unter 0176-47338000 bei Christoph Bürger zu melden, um ihre Teilnahme zu bestätigen – insofern das nicht schon erfolgt ist. Auch per Email ist das möglich: c.buerger@ssv-hemer.de.

Laufkarte holen, und der Spaß kann losgehen

Am 28. August geht es nicht nur darum, den Parcours zu meistern, für den man sich zu Beginn eine Laufkarte holt, sondern auch um ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee, Kuchen und Bratwurst – die Küche zuhause kann also kalt bleiben. Desweiteren wird eine Tombola mit tollen Preisen organisiert. An der können all diejenigen teilnehmen, die mindestens 75 Prozent der Stationen gemeistert haben.
Die Veranstaltung des Dachverbandes der Hemeraner Sportvereine hat sich in den vergangenen Jahren stets über vierstellige Besucherzahlen gefreut, und dieses Jahr will der SSV daran anknüpfen. „Es ist bereits das sechste Stadtsportfest. Das macht uns stolz, und die Besucher sollten unsere Veranstaltung besuchen, weil Bewegung in der Familie einfach gut tut. Es wird ein abwechslungsreicher und erlebnisreicher Tag“, hofft auch Klaus-Peter Uhlmann als Vorsitzender des Stadtsportverbandes auf große Resonanz.

 
 

EURE FAVORITEN