Geschäftsleute und Unternehmen engagieren sich für Krankenhaus

Freude über das neue Fahrzeug für die Paracelsus-Klinik mit der Marketing-Beauftragten Ursula Biehs am Steuer: (von links) Dr. Matthias Jaschik, die Sponsoren Klaus Hennecke, Martin Luig und Friedrich Borggräfe sowie der Klinik-Verwaltungschef Marino Maligoi.
Freude über das neue Fahrzeug für die Paracelsus-Klinik mit der Marketing-Beauftragten Ursula Biehs am Steuer: (von links) Dr. Matthias Jaschik, die Sponsoren Klaus Hennecke, Martin Luig und Friedrich Borggräfe sowie der Klinik-Verwaltungschef Marino Maligoi.
Foto: IKZ

Hemer..  Das Modell erfolgreicher Zusammenarbeit eines Krankenhauses mit Unternehmen aus dem Umfeld wird fortgesetzt: Die Paracelsus-Klinik konnte jetzt einen neuen Ford Transit anschaffen, weil die Kosten dafür komplett von Sponsoren getragen werden. Bereits vor fünf Jahren hatte das erstmals geklappt und der Wagen rollte seither als Werbeträger für die Klinik sowie die Unterstützer durch die Stadt.

Eingesetzt wird der Wagen für alltägliche Fahrten zu Krankenkassen, Behörden, zu Laboren oder auch anderen Kliniken. Marino Maligoi, Verwaltungschef der Klinik, sowie der ärztliche Direktor Dr. Matthias Jaschik betonten bei offiziellen Inbetriebnahme des Fahrzeugs, zu der auch einige der Sponsoren erschienen waren, dass derartiges Engagement angesichts des finanziellen Druckes, unter den Krankenhäuser vielerorts geraten sind, zusätzliches Engagement immer wichtiger sei, um die Grundversorgung vor Ort auf hohem Niveau zu erhalten und auszubauen. Dr. Jaschik: „Geld, dass wir nicht für ein Auto ausgeben müssen, können wir in die medizinische Versorgung der Patienten stecken.“

Im Namen der Sponsoren erinnerte Klaus Hennecke daran, dass die Paracelsus-Klinik auch für die Geschäftsleute ein verlässlicher Partner sei, da deren Aufträge zumeist in Hemer oder der direkten Nachbarschaft vergeben würden. Insgesamt sind es vierzehn Betriebe aus unterschiedlichen Branchen, deren Namenszug oder Logo auf dem weißen Ford prangen.

EURE FAVORITEN