Gemütlichkeit beim Scheunenadvent auf Hückings Hof

Scheunenadvent in der Becke
Scheunenadvent in der Becke
Foto: Carmen Ahlers

Hemer..  Ein kleines Hüttendorf auf Hückings Hof lud am Samstag zum Verweilen ein. Besonders bei Einbruch der Dunkelheit kam in der Becke beim traditionellen Scheunenadvent der Dorfgemeinschaft adventliche Stimmung auf. Während die Besucher an den Verkaufshütten des Weihnachtsmarktes schauen konnten und einiges an weihnachtlicher Deko den Besitzer wechselte, wurde den Besuchern in der Scheune ein buntes vorweihnachtliches Programm geboten.

Musik und Schauspiel in der alten Scheune

Kinder und Erwachsene gestalteten das Programm gleichermaßen; aber besonders viel Applaus gab es natürlich für den Nachwuchs aus dem Kindergarten Becke und der Oesetalschule. „Leo Spekulatius – der Lebkuchenmann“ hieß es bei den Kindergartensteppkes, und die Jungen und Mädchen der Grundschule erfreuten mit ihrer Aufführung unter dem Titel „Der Weihnachtsgast“. Trotz der Aufregung meisterten die Kinder ihre Auftritte mit Bravur. Musikalisch gestalteten die Musikfreunde „Spiel voran“ Hemer Menden, der Keuco Werkschor, der Oesetaler Frauenchor, das Flötenorchester „Spiel voran“ und der MGV Oese das Programm des Scheunenadvents mit. Auch gemeinsam wird traditionell in der Becke gesungen – natürlich Weihnachtslieder, die jeder kennt wie „O Tannenbaum“.

In der besonderen Atmosphäre in der urigen, alten Scheune fühlten sich die Besucher sehr wohl, und die Dorfgemeinschaft freute sich über viele glückliche Gesichter. Die Dorfgemeinschaft in der Becke funktioniert gut, und gemeinsam machte man sich wieder stark, um vom Erlös den Kindergarten und die Grundschule im Ort finanziell unterstützen zu können. Der Scheunenadvent fand zum 17. Mal statt.

Es duftete überall nach frischen Waffeln, Gegrilltem und nach Glühwein, den man angesichts der Kälte gut gebrauchen konnte.

Viele setzen sich nach dem offiziellen Teil bei Kaffee und Kuchen in der Scheune zusammen, andere trotzten der Kälte und machten es sich draußen im Weihnachtsdorf gemütlich und redeten mit Bekannten, die man länger nicht gesehen hatte.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen