Enduro-Team „HönneTrail“ fördert Rollis für den Sportunterricht

Foto: IKZ

Hemer..  „Diese Spende kommt zu 100 Prozent bei den Kindern an“, versicherte Berthold Potts, Konrektor der Felsenmeerschule. Über 2500 Euro des Enduro-Teams HönneTrail.de und ihrer Sponsoren können sich die Jungen und Mädchen der LWL-Förderschule für körperlich Behinderte freuen. Am vergangenen Samstag nahm Potts die Summe in der Felsenmeerschule in Empfang.

Wozu die Schule das Geld verwenden wird, weiß der Konrektor ganz genau: „Wir benötigen spezielle Rollis für den Sportunterricht, die relativ teuer sind.“ Und auch in die Spielelandschaft „Fort Fun“, die die beiden Ebenen des Schulhofs verbindet, möchte die Schule investieren. „Die Anlage ist 15 Jahre alt und einfach kaputt“, beschreibt Berthold Potts. In den kommenden fünf Jahren soll die rolli-gerechte Anlage vollständig erneuert werden.

Im Balver Steinbruch Sanssouci der Firma Brühne hatte das Team HönneTrail.de ein Enduro-Training veranstaltet, um den Teilnehmern Motorrad-Fahrkenntnisse auch auf schwierigem Gelände zu vermitteln.

Das Motorrad-Team freute sich über die Unterstützung einiger Sponsoren, die die Spendensumme möglich machten: Neben der Firma Brühne und den Stadtwerken Iserlohn gehören dazu die Firma Medice, das Sachverständigenbüro Jürß, Dekra, LVM Päslers und Blumenbecker. „Ich freue mich, durch Überreichung dieses Schecks zu den individuellen Förderplänen der Felsenmeerschule einen Beitrag leisten zu können“, betonte Steinbruch-Geschäftsführer Heinrich Brühne die enge Verbundenheit mit der Region.

Auch 2013 möchten die Enduro-Liebhaber wieder Spenden für förderwürdige Projekte sammeln. Vorschläge nimmt das Team auf der Website hoennetrail.de entgegen.

 
 

EURE FAVORITEN