Dachbrand legt Verkehr lahm

Ralf Engel
Dachbrand am Hemer Amt Hauptstraße
Dachbrand am Hemer Amt Hauptstraße
Foto: IKZ

Hemer.  Kleine Ursache, große Wirkung: Ein Dachbrand am Hemer Amt hat am Freitag für ein Verkehrschaos in der Innenstadt gesorgt.

Um 11.48 Uhr ging der Alarm auf der Feuerwache ein. Bei Abdichtungsarbeiten auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses an der Hauptstraße hatten Dachdecker offenbar Teile der Fassadendämmung in Brand gesetzt. Die Feuerwehr rückte mit der Hauptwache aus und gab Sirenenalarm für den Löschzug Mitte. Da die Drehleiter der Hemeraner Wehr defekt ist, wurde zusätzlich die Mendener Drehleiter angefordert.

Durch das Treppenhaus konnte die Feuerwehr das Dach erreichen. Die Einsatzkräfte mussten Teile der Dachisolierung und der Fassadenplatten abnehmen, um die Glutnester ablöschen zu können. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Fassade kontrolliert. 26 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Für die Löscharbeiten musste die Hauptstraße am Amt für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Rückstaus bildeten sich bis zur Geitbecke und nach Westig. Die Polizei leitete den Verkehr über Deilinghofen um.