Wildpflanzen, heute und in der Steinzeit

Kreis Mettmann..  Wildpflanzen stellten über die längste Zeit der Menschheitsgeschichte eine wesentliche Ernährungsgrundlage dar. Welche Wildpflanzen und Heilkräuter unseren steinzeitlichen Vorfahren als Nahrung dienten, stellt der Archäologe Till Knechtges in einer exklusiven Führung am morgigen Donnerstag, 18. Juni, durch die Ausstellung des Neanderthal Museums vor.

Celia Nentwig, Kräuterpädagogin aus Düsseldorf, nimmt im Anschluss die Besucher mit in die Natur. Sie zeigt, welche Wildpflanzen den Sprung in die Neuzeit geschafft haben, wie sie verwendet werden und welches Potenzial sie im Vergleich zu kultivierten Pflanzen aufweisen. Die exklusive Führung beginnt um 18 Uhr und endet voraussichtlich um 20.30 Uhr.

Inspiriert von unseren Vorfahren, den Jägern und Sammlern, können die intensiven Aromen der Wildkräuter bei einem gemeinsamen Steinzeit-Snack noch erlebt und probiert werden. Die Karten kosten 28 Euro im Vorverkauf an der Museumskasse oder sind online via www.westticket.de erhältlich.

EURE FAVORITEN