Wertstoffcontainer brannte aus

Schnell gelöscht war der Container-Brand am Nordring, Einmündung Parkstraße.
Schnell gelöscht war der Container-Brand am Nordring, Einmündung Parkstraße.
Foto: Feuerwehr Heiligenhaus
Zeugen sahen zwei Jugendliche, die am Sonntag gegen 14.35 Uhr einen gezündeten Knallkörper in den Container warfen. Die Polizei ermittelt.

Heiligenhaus..  Zu einem Brand an der Einmündung von Parkstraße und Nordring wurden Feuerwehr und Polizei in Heiligenhaus am Sonntag, 4. Januar, gegen 14.35 Uhr gerufen. Zeugen hatten dort einen brennenden Altpapiercontainer bemerkt und den Notruf gewählt.

Die Feuerwehr Heiligenhaus konnte den Brand sehr schnell löschen und damit eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindern. Nicht verhindern konnte sie, dass der große metallene Wertstoffcontainer schwer beschädigt und dessen Inhalt total zerstört wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 2000 Euro.

Nach gemeinsamer Bewertung von Feuerwehr und Polizei wurde der Brand im Papiercontainer von unbekannten Tätern fahrlässig oder vorsätzlich gelegt. Erste polizeiliche Ermittlungen dazu am Brandort ergaben erste Hinweise von Zeugen, die unmittelbar vor dem Entstehen des Brandes zwei Jugendliche beobachtet hatten, die mit Feuerwerk hantierten. Laut der Zeugen warfen die beiden 13- bis 15-jährigen Jungen, von denen einer eine dunkle Steppjacke trug, einen gezündeten Knallkörper in den Container. Dann flüchteten sie vom Tatort.

Bisher liegen der Heiligenhauser Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Herkunft, Identität und Verbleib der beiden Jungen vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet.

EURE FAVORITEN