Unternehmerin beißt sich durch

Nadine JochumsOnline-Suchmaschine Contimedu hilft dabei, Fortbildungen im zahnärztlichen Bereich zu finden.
Nadine JochumsOnline-Suchmaschine Contimedu hilft dabei, Fortbildungen im zahnärztlichen Bereich zu finden.
Foto: Heinz-Werner Rieck
Einzelkämpferin Nadine Jochum hat ihre eigene Firma gegründet. Mit ihrer Suchmaschine finden Zahnärzte leichter Fortbildungen. Der Schritt in die Selbstständigkeit war nicht einfach, aber richtig.

Selbst ist der Mann – oder eben auch die Frau. Diesen Leitspruch hat sich Nadine Jochum zu Herzen genommen. Die 39-Jährige hat vor kurzem ihre eigene Firma gegründet. Ihre Online-Suchmaschine Contimedu (continuous medical education = kontinuierliche medizinische Weiterbildung) hilft dabei, Fortbildungen im zahnärztlichen Bereich zu finden. „Zahnärzte, Kieferchirurgen, oder auch die Arzthelferinnen sind dazu verpflichtet, im Jahr mehrere Fortbildungen zu machen“, erklärt Jochum.

Schwierige Umsetzung

Das könnten sowohl Seminare medizinischer Art sein als auch Coachings über Mitarbeiterführung oder Abrechnungen. „Zahnarztpraxen sind ja vergleichbar mit kleinen Unternehmen“, so die studierte Betriebswirtin. Das Problem sei, diese Fortbildungsangebote überhaupt zu finden. „Die sind irgendwo im Internet versteckt oder kommen umständlich mit Katalogen oder Flyern in die Praxen.“ Hier setzt Nadine Jochum mit Contimedu an, wo die Angebote übersichtlich gebündelt werden.

Bis die eigene Firma mitsamt neuer Homepage startbereit war, musste sich die Einzelkämpferin aber buchstäblich durchbeißen. „Zehn Wochen Anlaufzeit waren für das Projekt veranschlagt, es hat fast ein Jahr gedauert“, berichtet Nadine Jochum. Vor allem die technische Umsetzung der Website sei schwierig gewesen. „Man findet immer noch Fehler, dann passt eine Grafik wieder nicht“, sagt Jochum. Für diese technischen Dinge arbeitet sie mit Fremdfirmen zusammen. Zudem wird sie von drei Mitarbeitern unterstützt (unter anderem ihr Mann, der Zahnarzt ist).

Dennoch kann man Nadine Jochum getrost als Einzelkämpferin bezeichnen, da sie vieles in Eigenregie erledigt. „Ich arbeite fast jede freie Minute für die Online-Plattform“, sagt sie. Momentan knüpft Jochum vor allem Kontakte zu Anbietern von Fortbildungen – Industrie, Zahnärztekammern, Agenturen, um deren Angebote mit Contimedu veröffentlichen zu können. Hinzu kommt Werbung über Social Media.

Glaube an die eigene Idee

Da die zweifache Mutter sich auch um die Kinder kümmert, verlegt sie die Arbeit auch mal in den Abend oder ins Wochenende. Zweifel daran, ob ihr Schritt in die Selbstständigkeit richtig war, hatte die 39-Jährige aber zu keinem Zeitpunkt. „Man muss halt vor allem eines tun: machen“, sagt sie bestimmt. Neben Startkapital und Zeit, die man in das Projekt investiert, sei vor allem der Glaube an die eigene Idee wichtig. Perspektivisch möchte Nadine Jochum auch ein eigenes Buchungssystem auf ihrer Homepage anbieten. In einem weiteren Schritt will sie ihre Vermittlungsidee auch auf Fortbildungen für alle Ärzte, Tiermediziner und Rechtsanwälte ausweiten.

Im kommenden Jahr soll für die se Pläne auch eine neue Mitarbeiterin eingestellt werden. Dann will die Einzelkämpferin fortan mit mehr Unterstützung ihre Ziele erreichen.

 
 

EURE FAVORITEN