Gesamtschule wirbt mit ihrer Vielfalt

Einen „Raketen-Start“ im Miniatur-Format präsentiert Chemie-Lehrer Robert Reibel seinem gespannten Publikum in der Gesamtschule.
Einen „Raketen-Start“ im Miniatur-Format präsentiert Chemie-Lehrer Robert Reibel seinem gespannten Publikum in der Gesamtschule.
Foto: FUNKE Foto Services
Am Tag der offenen Tür präsentierten sich in der städtischen Gesamtschule eine Vielzahl von Projekten – und experimentierfreudige Pädagogen.

Heiligenhaus..  „Jugend mit Durchblick“ – das ist das Motto der Gesamtschule Heiligenhaus, die am vergangenen Samstag beim Tag der offenen Tür ihre zahlreichen Facetten den Gästen von 10 bis 13 Uhr präsentierte.

Schulleiterin Gabriele Arnsmann eröffnete die Veranstaltung mit einer Begrüßungsrede in der Mensa, die als Café und Infobörse diente. „Diesen Leitsatz wollen wir mit Leben füllen und heute umsetzen“, so Arnsmann. Das bunte Angebot spricht für die Besonderheit der Gesamtschule: Vielfalt.

Denn neben Probeunterrichtsstunden für die Viertklässler in Fächern wie Deutsch, Mathematik und Englisch wurden auch alle Arbeitsgemeinschaften und Projekte vorgestellt, darunter die „Philosophische Zeitung“, das Selbstlernzentrum (SELZ), das Projekt Erwachsen Werden (PEW) und vieles mehr.

Für die Neuankömmlinge waren aber wohl die Mitmachaktionen wie das Mofa-Fahren auf dem Schulhof und der Experimente-Spaß im renovierten naturwissenschaftlichen Trakt die Highlights des Vormittages. „Physik ist mein neues Lieblingsfach“, freut sich die zehnjährige Amelie. Und auch der elfjährige Eren blickt fasziniert auf das Feuer im Chemieraum, in das er einen mit Salz bedeckten Stab halten konnte, der sofort grellgrün oder blau aufleuchtete.

Übergangsseminar für die Oberstufe

Die Vielfalt wird auch in der gymnasialen Oberstufe großgeschrieben: Koordinator Thomas Kriwet betont den erleichterten Einstieg durch ein Übergangsseminar vor den Sommerferien, die gute Vorbereitung für das Abitur und das Angebot der Berufsorientierung.

Einen runden Abschluss boten die Verpflegungsmöglichkeiten im Mensa-Café. Sicherlich hat so mancher noch Unentschlossene seine favorisierte Schule an diesem Vormittag gefunden.

EURE FAVORITEN