Feuershow und Schillers Werke 2015 auf Heiligenhauser Bühnen

Eine spannende Show liefert die Band „Celtica“ am 15. April im Heiligenhauser Club.
Eine spannende Show liefert die Band „Celtica“ am 15. April im Heiligenhauser Club.
Foto: WP
Politisches Kabarett ist wieder dabei und auch die Freunde des rheinischen Karnevals kommen auf ihre Kosten.

Heiligenhaus..  Das Kulturprogramm des ersten Halbjahres 2015 verspricht eine große Bandbreite. Für jeden Kulturinteressierten ist etwas dabei, versprechen die Organisatoren im Kultur-Büro. Von den „Bergischen Salonlöwen“, die Kaffeehausmusik in die Kant-Aula bringen werden, über die Robert-Burns-Nacht bis zu Jazz, Blues und Bluegrass-Musik reicht das Angebot. Politisches Kabarett ist wieder dabei und auch die Freunde des rheinischen Karnevals kommen auf ihre Kosten. Die WAZ stellt einige der Highlights vor.

Traditionelle Dudelsackklänge, mächtige Trommeln und die Kraft einer Rockband prallen aufeinander: Das ist die Band „Celtica“. Diese Formation erobert seit einiger Zeit im Sturm das Publikum auf Stadtfesten und einschlägigen Festivals. Neben ihrer hochenergetischen Musik präsentieren die Musiker in ihrem Programm „Pipes Rock“ Feuereffekte und Flammenwerfer auf ihren Instrumenten – eine spannende Show ist garantiert. In Heiligenhaus ist dies am 15. April ab 20 Uhr im Club, Hülsbecker Straße 16, live zu erleben.

Den kölschen Narrenvirus bringt Hansjörg Schall mit nach Heiligenhaus. Am 31. Januar gastiert er um 19 Uhr im Museum Abtsküche und fordert das Publikum in einem Mitsingkonzert zu ebensolchem auf. Den Mandolinenspieler und Sänger Hansjörg Schall lernten die Mitglieder Vereinigung für Verkehr und Heimatpflege (VVH) kürzlich näher bei einem Besuch in Köln kennen. Dort intonierte er berühmte Heimat- und Karnevalslieder in Kölscher Mundart mit den Gästen zusammen. Ende Januar werden sich sicherlich noch mehr Jecken für diese Narretei begeistern lassen.

Klezmermusik ist traditionelle jüdische Fest- und Feiertagsmusik, eine Musik, die direkt die Seele berührt. Dieser hat sich das Ensemble Noisten verschrieben, das schon mehrere Male das Heiligenhauser Publikum begeistert hat. Auch 2015 ist das Ensemble wieder zu Gast in der Stadt. Mit ihrem Programm „Curry auf Oliven“ treten die Musiker am 20. Februar im Club, Hülsbecker Straße 16, auf. Klezmer ist ihre Basis, sie wollen die Tradition lebendig erhalten wie auch mit ihren Interpretationen und Eigenkompositionen das Genre erweitern und mit anderen Stilen verknüpfen.

H.G. Butzko und Wilfried Schmickler sind gern gesehene Gäste in Heiligenhaus. Butzko, der Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts, ist wieder da, mit seinem neuen Programm „Super Vision“. Am 4. März stellt er es im Club, Hülsbecker Straße 16, vor. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Auf seinen Kollegen Wilfried Schmickler dürfen sich die Heiligenhauser Kabarett-Freunde am 9. Juni freuen: Um 20 Uhr stellt er sein Programm „Das Letzte“ ebenfalls im Club vor. Es ist garantiert so bissig, wie man es von ihm gewohnt ist...

Im Rahmen der kreisweiten Neanderland Biennale tritt das „Kom’ma Theater“ am 30. Mai im Club an der Hülsbecker Straße auf. „Schillers sämtliche Werke – leicht gekürzt“ bringt das Ensemble, das in Duisburg beheimatet ist und Kinder- und Jugendtheater spielt, auf die Bühne. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel