Die kleine Haut-Klinik im Heiligenhauser Rathaus-Center

Der Facharzt Dr. Christof Schulte eröffnete am 6.2.2015 seine Praxis für Lasermedizin an der Hauptsttraße 163.
Der Facharzt Dr. Christof Schulte eröffnete am 6.2.2015 seine Praxis für Lasermedizin an der Hauptsttraße 163.
Foto: FUNKE FOTO SERVICES
Als erstes hautärztliches Laserzentrum im Kreis Mettmann öffneten Dr. Christof Schulte und Dr. Oliver Mainusch ihre Praxis auf 175 Quadratmetern.

Heiligenhaus..  Mit dem hellen Empfangs-Tresen und den rundum angeordneten acht Behandlungsräumen sieht das erste hautärztliche Laserzentrum im Kreis Mettmann den meisten modernen Arztpraxen ähnlich. Doch Dr. Oliver Mainusch sagt sehr überzeugend: „Das hat hier schon fast Klinik-Charakter.“

Mit dem in Heiligenhaus seit 24 Jahren alteingesessenen Dermatologen Dr. Christof Schulte präsentierte er gestern die kleine „Klinik“ auf 175 Quadratmetern im Obergeschoss des Rathaus-Centers. Immerhin investierten die beiden Ärzte „einen gut sechsstelligen Betrag“ in ihre vier Laser-Geräte – von denen eines sogar vierfach zählt.

Das Produkt des Herstellers As­clepion aus Jena bündelt nämlich in einem Gerät gleich vier Laser-Köpfe und wurde bundesweit erst siebenmal verkauft, wie Dr. Schulte erklärt.

Vier verschiedene Laser in einem Gerät sind nötig, um Tätowierungen (fast) aller Farben schonend zu entfernen. Wen das Werk eines professionellen Tattoo-Studios aus der Haut fahren lässt – der braucht auch noch Geduld. „Dann brauchen wir doppelt so viele Sitzungen“, sagt Christof Schulte, denn die Farbe wurde „viel dichter und tiefer“ unter die Haut genadelt. Extrem kurze Laser-Pulse zersprengen die Pigmente. „Die Haut selbst wird geschont.“

Laser scheinen in der Dermatologie fast alles zu können: Sie entfernen Körperhaare und gutartige Pigmente, aber auch Akne-Narben und „Besenreiser“ an den Beinen.

„Es gibt noch ein paar exotische Laser“, sagt Dr. Schulte, „die uns nicht überzeugt haben“. Er nennt den Eximer gegen Schuppenflechte, die aber stets zurückkehre. Bei ihr raten die Heiligenhauser Hautärzte lieber zum Bad in den Salzen des Toten Meeres: in ihrer Praxis kombiniert mit UVB-Bestrahlung.

Dr. Schulte und Dr. Mainusch arbeiteten schon vor elf Jahren zusammen: „Wir haben zunächst gemeinsam in Wülfrath operiert.“ Ihre Gemeinschaftspraxis mit den Ärztinnen Dr. Klara Benedek und Dr. Juliane Werger behandelt im Quartal 5500 Patienten. Dr. Mainusch betont, für Velberter bleibe seine Praxis in der Blumenstraße 1 „ständiger Anlaufpunkt“. Die Laser-Ausstattung gibt’s aber nur in Heiligenhaus. Der Stadt ihrer Wahl übrigens bescheinigten beide Ärzte „einen positiven Wandel“. Heiligenhaus sei „von der Stadtplanung her eine der dynamischsten im Kreis“. Bürgermeister Jan Heinisch als Eröffnungsgast hörte es gerne.

EURE FAVORITEN