Das Geheimnis der Trägheit

Foto: WAZ FotoPool

Heiligenhaus.. Träge sind wir alle mal. Auf die Physik bezogen sind es aber vor allem die von Isaaks Newton beschriebenen Massen. Wie sich das Trägheitsgesetz auf die Ladung eines Lkw bei einer Vollbremsung auswirkt, konnte sich kürzlich ein Physikkurs der Gesamtschule bei der Spedition Weiss ansehen.

Im Rahmen des Kooperationsnetzes Schule-Wirtschaft (kurz KSW) verlegten die Elftklässler ihren Physikunterricht in die Humboldtstraße. „Es ist wichtig, den Schülern die Trägheitsgesetzte in der Praxis zu zeigen“, findet Physiklehrer Swen Albrecht. Zwar könne man den Schülern das alles theoretisch erklären und sie die Kräfte ausrechnen lassen. „Aber wer kann sich schon vorstellen, was genau tausend Newton sind?“, so Albrecht. Das Praxisunterricht helfe den Jugendlichen, das Thema besser zu verstehen.

Und so zeigt Weiss-Betriebsleiter Peter Hegendorf den Gesamtschülern erst einmal, wie man eine Ladung sicher im Laster verstaut. Immerhin wiegt das Transportgut 1000 Kilo. Mit Spanngurten sicher am Fahrzeug festgemacht, ist es vorbei mit der Trägheit – die Ladung fliegt dem Fahrer bei einer starken Bremsung nicht mehr um die Ohren. Fazit der Gesamtschüler: So schnell kann man hinter die Gedankengänge von Herrn Newton kommen.

 

EURE FAVORITEN