Brücke für Radler

Foto: WAZ FotoPool

Heiligenhaus.. Bis 1997 führte eine Brücke über die Abtskücher Straße. Doch der Kreis Mettmann drängte damals auf Abriss – „um den Lkw-Verkehr auf der Abtskücher Straße zu verbessern“. Daran erinnert jetzt die SPD und drängt zugleich darauf jetzt an selber Stelle eine neue Brücke zu errichten. Die Kosten dafür soll der Kreis übernehmen.

„Die besagte Brücke fehlt!“, stellt der Heiligenhauser SPD-Vorsitzende Ingmar Janssen fest. Schließlich stehe der neue Panoramaradweg kurz vor der Vollendung, weise jedoch just an der Abtskücher Straße eine Lücke auf. Eine Brücke soll Fußgängern und Radfahrern das Überqueren erleichtern.

Als die ehemalige Brücke Ende der 1990er Jahre abgerissen wurde, habe es „die klare Zusage des Landrates“ gegeben, dass „der Kreis bei Bedarf eine neue Brücke baut“. Und dieser Bedarf ist aus Sicht der SPD nun eindeutig gegeben.

Lücke im Alleenradweg

Landrat Thomas Hendele habe sich selbst, „zuletzt am Unterstützertertag“, an die Spitze der Bewegung für den Alleenradweg gesetzt. „Wir erwarten deshalb, dass der Landrat sein Wort hält und der Kreis Mettmann die Kosten für die Herstellung einer neuen Brücke übernimmt“, sagt der SPD-Vorsitzender Ingmar Janssen.

Ende 2010 war der Bau einer solchen Brücke bereits kurzfristig von Bürgermeister Dr. Heinisch zur Diskussion gestellt worden: als Ersatzprojekt im Rahmen des Konjunkturpakets II (allerdings nur für den Fall, dass der Bau des Gymnastikraums in der Abtsküche keine Mehrheit gefunden hätte). Eine Idee, die grundsätzlich allen Parteien gefiel – ohne besagte Bundesmittel aber erst mal auf Eis gelegt wurde.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen