Aktionen rund um Tourismus und Sport

Foto: WAZ FotoPool

Heiligenhaus.. „Wir haben alle die Daumen gedrückt. Leider hat es nicht geklappt“, bedauert Bürgermeister Dr. Jan Heinisch das Abschneiden von Velbert beim Wettbewerb „WDR 2 für eine Stadt“ (die WAZ berichtete). Das ambitionierte Vorhaben, zur Eröffnung des Panoramaradwegs das Event des Radiosenders in die drei beteiligten Städte Velbert, Heiligenhaus und Wülfrath zu holen – geplatzt.

Dennoch soll der Tag der Eröffnung, 16. Juli, ein besonderer werden. Heinisch: „Popkonzerte können wir nun zwar nicht bieten, aber jede Menge Aktionen.“ Die plant schon seit längerem eine interkommunale Arbeitsgruppe. Das Konzept stehe, der Flyer sei fertig, berichtet Heinisch.

Entlang des Panoramaradweges soll es an verschiedenen Haltepunkten attraktive Aktivitäten geben – im Mittelpunkt das Rad und der Radweg, aber nicht nur. „Das Thema Mobilität der Zukunft werden wir am Alten Bahnhof aufgreifen. Hier können die Besucher zum Beispiel E-Biks ausprobieren“, erläutert Heinisch das Programm zum Erlebnistag rund um Sport und Tourismus. Mitmachaktionen wie eine Rallye soll es geben „und Verpflegungsangebote entlang der Strecke gibt es natürlich auch“.

Ob der Alleenradweg fertig ist zum angepeilten Eröffnungstag? Der Bürgermeister ist optimistisch. „Zu 100 Prozent kann man das ja nicht garantieren.“ Doch das Aufbringen des Asphalts sei die geringste Sorge. „Dass die Brücken saniert sind, ist wichtig.“ Und da sei man in allen drei Städten gut vorangekommen.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen